Abo
  • Services:

IBM: Drucker geben Dokumente nur auf PIN-Eingabe aus

Drucker mit Sicherheitsmerkmalen für besondere Einsatzzwecke

Abteilungsdrucker sind naturgegeben von mehreren Personen einsehbar, obwohl die Dokumente, die sie drucken, gelegentlich vertraulich sind und nicht im Papierfach von jedermann gefunden werden dürfen. IBM hat nun Laserdrucker vorgestellt, die besonders gesicherte Druckaufträge solange zurückstellen, bis eine entsprechend berechtigte Person den Auftrag mit der korrekten PIN freigibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Infoprint 1585 ist ein 2.400-dpi-Laserdrucker mit einer Leistung von bis zu 50 Seiten pro Minute und eignet sich damit vor allem für Unternehmen, die hohe Volumen in kurzer Zeit verarbeiten. Der Infoprint 1585 produziert darüber hinaus auch Breitformate (DIN A3) in einer Geschwindigkeit von 28 Seiten pro Minute.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Wartezeit bis zur Ausgabe der ersten Seite liegt bei 7 Sekunden. Der Druckerspeicher ist 256 MByte groß und kann auf 768 MByte erweitert werden. Das Gerät wird mit zwei 500-Blatt-Fächern und einem 100-Blatt-Mehrzweckfach ausgeliefert, kann aber stark erweitert werden.

Neben einem USB 2.0-Anschluss, einem Parallelanschluss und Ethernet 10/100 gibt es optional Gigabit-Ethernet und WLAN nach 802.11g zu Ethernet sowie 802.11g zu USB und Anschlüsse an Token Ring.

Der 2400-dpi-Farblaserdrucker Infoprint Color 1567 soll bis zu 36 Schwarz/Weiß-Drucke und bis zu 32 Farbdrucke im A4-Format pro Minute produzieren. Auch hier ist die Ausgabe von Breitformaten (A3) möglich: 17 A3-Seiten pro Minute in Farbe oder 20 A3-Seiten pro Minute in Schwarzweiß gibt der Laserdrucker aus. Das erste Blatt liegt bei Farbausdrucken nach 13,5 Sekunden und bei Schwarzweißdrucken nach 9,5 Sekunden im Ablagefach. Der Druckerspeicher ist 256 MByte groß und kann maximal auf 2 GByte ausgebaut werden.

Die Standardausrüstung besteht aus einem 550-Blatt und einem 100-Blatt- Mehrzweckfach. Aufrüstung kann mit maximal 3 Papierfächer mit je 550 Blatt übereinander, einer Duplexeinheit sowie einer 3.000-Blatt-Hochkapazitätszuführung betrieben werden.

Neben einem USB 2.0-Anschluss gibt es eine Parallelschnittstelle, Ethernet 10/100 und optional Gigabit-Ethernet, Token-Ring, WLAN (802.11g) zu Ethernet und WLAN zu USB.

Der Infoprint 1567 wird voraussichtlich ab dem 5. August 2005, und der Infoprint 1585 ab dem 2. September 2005 erhältlich sein. In den USA kostet der Infoprint 1567 ab 3.786 US-Dollar, der 1585 ab 3.106 US-Dollar. Euro-Preise nannte IBM nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Nintendo Switch Grau für 289€, Filmneuheiten, Saug- und Mähroboter, Philips Hue...
  2. (u. a. Samsung Galaxy A6 für 179€ und reduzierte Spiele)
  3. 34,99€ (Bestpreis!)
  4. 33€ (Bestpreis!)

PT2066.7 27. Jul 2005

Neuere Develop-Kopierer mit Nachrüstsatz als Drucker können das auf Option auf. Ich denke...

gu 26. Jul 2005

Angesichts des Preises pro Seite wird man davon aber schnell wieder wegkommen...

Melanchtor 26. Jul 2005

Nur mal interessehalber: Liest du eigentlich die anderen Kommentare bevor du etwas...

MOK 26. Jul 2005

Aufregen wäre jetzt nicht ganz richtig. Aber wenn hier fälschlicherweise eine "Neuheit...

Gerald Olszewski 26. Jul 2005

Kein Kommentar zu dieser "News"...... Was andere schon lange machen wird bei IBM als neu...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /