Abo
  • Services:

Massive: Werbespots in Computerspielen

Panasonic und Channel 4 werben in Anarchy Online

Das auf Werbung in Computerspielen spezialisierte Unternehmen Massive bietet nun auch die Möglichkeit, Werbevideos in Computer- und Videospielen zu schalten. Erste Tests mit den Werbekunden Panasonic und den britischen Fernsehsender Channel 4 wurden im Online-Rollenspiel Anarchy Online durchgeführt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Werbefilme laufen im Spiel auf Werbetafeln, Plasma-Bildschirmen und anderen passenden Flächen, sofern ein Spieler die entsprechenden Bereiche betritt. Auf diese Art und Weise sollen 15-sekündige Werbespots im Spiel untergebracht werden können, analog zu Fernsehwerbespots.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Massive bindet die Werbung wie auch normale Anzeigen über sein Werbenetzwerk online in die Spiele ein, so dass die Kampagnen dynamisch und in Echtzeit ausgesteuert werden können. Dazu unterstützt die neue Version 2.4 von Massives AdServer nun auch Videowerbung und Werbekunden erhalten so entsprechende Berichte über Werbe-Einblendungen und Sichtkontakte. Zudem stellt Massive ein Plattform-unabhängiges "AdClient SDK" bereit.

An welchen Stellen die Werbung eingeblendet werden kann, entscheiden die Spiele-Entwickler, die auch Einfluss auf die Darstellung von Audio- und Video-Inhalten haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 99,99€
  3. 12,49€
  4. 23,49€

Gh0st 16. Aug 2005

Schaut mal hier da findet ihr noch mehr drüber http://www.monstersgame.biz/?ac=vid&vid...

000 27. Jul 2005

Voll krank sowas. Wenn sie nur mit Werbug überleben können, dann sollten sie sich...

Doomchild 26. Jul 2005

Hm, Genöle oben, meine ich, außerdem hat das dann doch schon einer gemerkt. ~:/ Ich...

DietmarH 26. Jul 2005

Hmm, warum nicht ein riesiges "Dr. Beckmanns Fleckenteufel - Blut"-Plakat an der Wand...

Nameless 26. Jul 2005

Nameless: Einfach keine Schleichwerbungs-Spiele kaufen So werden diese Spiele bald...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /