Abo
  • Services:

Schwarzenberg: Neues vom Stealth-Action-Spiel

Eingestellt gewähntes Spiel "ein wirklich sehr persönliches Baby" von Radon Labs

Vor wenigen Tagen gab es erste Berichte darüber, dass das Berliner Entwicklerstudio Radon Labs wieder an seinem im Zweiten Weltkrieg angesiedelten Stealth-Action-Spiel "Schwarzenberg" arbeitet. Gegenüber Golem.de betonte Radon-Labs-Mitbegründer Bernd Beyreuther, dass die Entwicklung nie ganz eingestellt war, da es sich "um ein wirklich sehr persönliches Baby handelt".

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Man könne nun die Arbeiten mit "einiger Intensität wieder aufnehmen" - nichtsdestotrotz wird es laut Beyreuther aber noch einige Zeit bis zum Release dauern. Beyreuther beschreibt Schwarzenberg als "Weltkriegs 2 Stealth Action" oder "Medal Of Honor meets Splinter Cell", obwohl die Geschichte zum Spiel eigentlich erst mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs Ende April 1945 beginnt.

Inhalt:
  1. Schwarzenberg: Neues vom Stealth-Action-Spiel
  2. Schwarzenberg: Neues vom Stealth-Action-Spiel

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Besondere an Schwarzenberg - abgesehen vom Mix aus Stealth-Elementen (schleichen, verstecken, lautlos im Schatten) und Action mit dem Schießeisen - sehen die Entwickler darin, dass das Ganze vor einem realen Hintergrund stattfinde, der voller Rätsel stecke.

Um die Erzgebirgs-Stadt Schwarzenberg, die nach dem Krieg für geraume Zeit das einzige unbesetzte Gebiet in Deutschland gewesen ist, ranken sich verschiedene Mythen, die Radon Labs genügend Ansatzpunkte für das Spiel bieten: "Nicht nur ranghohe Nazis verbargen sich in den dunklen Bergtälern des Erzgebirges - auch Spuren des Bernsteinzimmers und Hinweise auf deutsche Atomwaffen mag man dort vermuten, da dort ja auch jene gewaltigen Uran-Vorräte lagerten, die um das Jahr 1950 herum durch die Sowjetisch Deutsche AG Wismut in einem gewaltigen Einsatz von Mann und Material dem Berg entrissen wurden", so Beyreuther.

Schwarzenberg: Neues vom Stealth-Action-Spiel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 26,95€

cybdmn 26. Jul 2005

Tu ich auch, genau so wie sicher mindestens 10 mal so viele den nächsten Serious Sam...

Plonk der Honk 26. Jul 2005

ich leb noch ^^ obwohl ich es auch spiele.....


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /