Abo
  • Services:

Toshiba Satellite Pro L10: Notebook ohne Spielereien

Mit Shared-Memory-Grafik und schnellem Prozessor

Mit dem Satellite Pro L10 bietet Toshiba ein eher für den geschäftlichen Bereich konzipiertes Notebook mit Intel Pentium M Prozessor 735 an, der mit 1,70 GHz getaktet und mit 400 MHz Front Side Bus ausgestattet ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Standardmässig wird das Notebook mit einem Arbeitsspeicher von 512 MB DDR-RAM ausgeliefert und lässt sich auf maximal ein GByte erweitern. Das eingesetzte 15-Zoll-XGA-TFT-Farbdisplay arbeitet mit der Standardauflösung von 1024 x 768 Punkten. Die Grafik wird mit Hilfe des Intel 855GME generiert, der maximal 64 MByte des Hauptspeichers für sein Zwecke nutzen kann.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Neben einer 80-GByte- Festplatte wurde ein Double-Layer-DVD-Supermulti-Laufwerk verbaut, dass die Formate +/-R/+/-RW/-RAM/+R(DL) lesen und beschreiben kann. Zum Steuern von Audio- und DVD-Wiedergabefunktionen befinden sich vier Abspieltasten an der Gerätefront.

Als Kommunikationsschnittstellen wurden neben einem integrierten WLAN 802.11b/g-Modul ein Fast-Ethernet-Port sowie ein V.90-Modem (V.92 vorbereitet) eingebaut. Über einen PC-Card-Slot und die drei eingebauten USB-2.0-Schnittstellen kann man das Notebook erweitern. Darüber hinaus verfügt das Satellite Pro L10 über analoge Ton-Ein- und -Ausgänge sowie einen Lithium-Ionen-Akku mit einer vom Hersteller angegebenen Laufzeit von 5 Stunden. Das Gerät misst 332 mm x 270 mm x 28,5 bzw. 36,6 mm und wiegt rund 2,6 kg. Windowx XP Professional ist vorinstalliert.

Toshiba bietet für die Notebooks der Satellite-Reihe einen "Multimedia Center Audio/USB-Hub" an, der es erlaubt, das Gerät an ein 5.1-Boxen-System anzuschließen und über eine Infrarot-Fernbedienung zu steuern. Weitere Anschlussmöglichkeiten wie Mikrofon, Kopfhörer, LAN, und vier USB 2.0-Anschlüsse sind ebenfalls vorhanden. Der Multimedia Center Audio/USB-Hub soll 99,- Euro kosten.

Der Satellite Pro L10 soll ab sofort zu einem Preis von 1.149,- Euro erhältlich sein. Toshiba gewährt auf den Satellite Pro L10 eine internationale Herstellergarantie von einem Jahr. Bei Anmeldung eines Servicefalls über die Toshiba*Hotline steht den Kunden innerhalb Deutschlands und Österreichs ein kostenloser Abholservice zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

PT2066.7 25. Jul 2005

Bleibt natürlich die Frage, wieviele % Rabatt der Großkunde bei der Abnahme von 500 Stück...

mast0r 25. Jul 2005

das is doch geil das teil :D


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
    Fifa 19 und PES 2019 im Test
    Knapper Punktsieg für EA Sports

    Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
    Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
    2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
    3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

      •  /