Abo
  • Services:

Tecra A5: Toshiba mit neuen Business-Notebooks

Akkulaufzeit mit Standard-Akku bei nur drei Stunden

Mit seiner neuen Notebook-Serie Tecra A5 richtet sich Toshiba vor allem an viel reisende Geschäftsleute in kleinen und mittleren Unternehmen. Die neue Business-Notebook-Reihe wartet zunächst mit zwei leichten, kompakt und in dezenten Grautönen gehalten Modellvarianten auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte verfügen über ein helles 14-Zoll-WXGA-TFT-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln und sind mit dem Intel-Chipsatz 915GM Express samt Grafikbeschleuniger ausgestattet. Bei der höher positionierten Variante kommt der Pentium M Prozessor 760 (2 GHz) zum Einsatz, in der Basis-Variante werkelt ein Pentium M 750 (1,86 GHz). Die Festplatte fasst 100 GByte und auch ein Double-Layer-DVD-Brenner (+/-R, +/-RW, -RAM, +R(DL)) ist enthalten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn

Für die Netzanbindung wurde WLAN nach IEEE 802.11b/g (bis 54 MBit/s) und LAN sowie ein Modem integriert. Zudem steht eine i.LINK-Schnittstelle (alias IEEE 1394/Firewire) und drei USB-2.0-Ports bereit. Hinzu kommt ein 5-in-1-Speicherkartenleser. Der optional erhältliche Advanced Port Replicator III soll die Bedienung dank weiterer USB-Anschlüsse und zusätzlicher Schnittstellen erleichtern. So können externe Maus, Tastatur, Drucker, aber auch serielle, USB- und andere Peripheriegeräte problemlos angeschlossen werden.

Ein optional erhältlicher Hochkapazitätsakku mit 12 Zellen soll die Betriebszeit des Notebooks auf circa 5,5 Stunden verlängern. Mit Standard-Akku sollen die 2,3 kg schweren Geräte nur drei Stunden durchhalten.

Als Software werden Windows XP Professional, Intervideo WinDVD, Intervideo WinDVD Creator 2 Platinum, die Brennsoftware Sonic RecordNow, ein Online-Benutzerhandbuch, Toshiba ConfigFree und Toshiba ConfigFree Summit, Microsoft Office OneNote 2003 sowie Symantec Norton Internet Security inklusive 90 Tage kostenloser Upgrades mitgeliefert.

Die Tecra-A5-Modelle sollen ab sofort für 1.799,- Euro (mit Pentium M 760 und 1 GByte RAM) bzw. 1.649,- Euro (Pentium M 750 und 512 MByte RAM) zu haben sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

cyilmaz 25. Jul 2005

2,4 kg, 15,1" @1400x1050, Centrino 1.7 GHz (also mit Wlan), 6-poliges Firewire, 80GB...

Flo2 25. Jul 2005

1280x1024 müsste doch SXGA und nicht WXGA sein, richtig? Letzteres wäre üblicherweise im...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /