Abo
  • IT-Karriere:

MSN Virtual Earth - Konkurrenz zu Google Maps

Lokale Suche auf der Landkarte und in Luftbildfotos

Nach Google startete nun auch Microsoft mit MSN Virtual Earth eine weltweite Landkarte, mit der es leicht sein soll, etwa in der Umgebung befindliche Tankstellen, Geschäfte und WLAN-Hotspots aufzuspüren. Wie Google Maps befindet sich MSN Virtual Earth im Beta-Test und bietet wahlweise eine Landkartenansicht oder Lufbildaufnahmen. Detail-Informationen stehen derzeit nur für die USA bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
In Funktionen und Bedienung sind sich Google Maps und MSN Virtual Earth sehr ähnlich - beide binden Branchenbuch-Informationen ein und erlauben eine lokale Suche beschränkt auf den gerade angezeigten Kartenausschnitt. So lässt es sich einfach nach in der Nähe gelegenen Kinos, Restaurants oder sonstigen Geschäften suchen. Suchergebnisse merkt sich MSN Virtual Earth und erlaubt es, sie per E-Mail zu versenden, als permanenten Link in ein Dokument zu kopieren und in ein Weblog auf MSN Spaces zu exportieren.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring

Screenshot #2
Screenshot #2
Bei MSN Virtual Earth kann zwischen einer Landkarten- und einer Foto-Darstellung umgeschaltet werden. Einen soeben auf Google Maps gestarteten Hybrid-Modus mit in die Fotos eingearbeiteter Landkarte bietet MSN Virtual Earth zwar nicht, blendet aber auch Straßennamen ein. Die Luftbild-Fotos scheinen derzeit bei Microsofts Dienst nicht so detailliert zu sein wie die Satelliten-Fotos von Google Maps. Sie wurden nachbearbeitet, um Straßen, Grünflächen und Gebäudekomplexe schnell unterscheiden zu können.

Screenshot #3
Screenshot #3
Microsoft will es Nutzern zusätzlich noch erlauben, sich mittels einer ActiceX-Anwendung per gerade genutztem



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. (-56%) 19,99€
  3. 32,99€
  4. 4,49€

doob 25. Jul 2005

Worauf beruht denn die Aussage, dass die Bilder von Google detaillierter seien als die...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /