Abo
  • Services:

NX 1.5.0 unterstützt Seamless-Mode für Einzelapplikationen

Client nun auch als Java-Applet im Browser nutzbar

NoMachine hat sein Terminal-Server-System NX in der Version 1.5 veröffentlicht. Die neue Version wartet unter anderem mit einem als Java-Applet realisierten Client und einer nahtlosen Integration einzelner X11-Anwendungen auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Neu in der Version 1.5 ist der "NX Web Companion", der aber noch als Beta-Version vorliegt. Dabei handelt es sich um ein kleines Java-Applet und Plugin-Interface, mit dem sich Desktop-Applikationen per Web-Browser nutzen lassen, z.B. um spezielle Applikationen schnell dem ganzen Unternehmen zur Verfügung zu stellen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Auch lässt sich mit der neuen Version die Client-Software direkt von Wechseldatenträgern wie USB-Sticks oder CD-ROMs nutzen, so dass der Client nicht explizit installiert werden muss.

Zudem bietet NX 1.5.0 einen "Seamless Node" für X11-Applikationen, mit dem sich einzelne Applikationen über NX auf einem anderen Rechner nutzen lassen. Wie auch bei ganzen Desktops kann auch die Nutzung von Einzel-Applikationen mit einem Mausklick unterbrochen und später oder an einem anderen Rechner fortgesetzt werden.

Mit dem "NX Server Manager", der noch in einer Beta-Version vorliegt, bekommt NX zudem eine Management-Software an die Hand. Diese soll es erlauben, das gesamte NX Terminal-Server-System über ein Web-Front-End zu verwalten.

Dank einer verbesserten Integration mit dem Host-System ist es nun nicht länger notwendig, NX-Accounts anzulegen. Für Windows-Systeme unterstützt NX nun zudem eine unbegrenzte Zahl von Farben in RDP-Sessions, auf der Unix-Seite wartet man mit einer vollen Unterstützung für OpenGL und Multimedia-Backends auf.

Zusammen mit der kommerziellen Version von NX 1.5.0 erschienen auch die freien NX-Kern-Bibliotheken in der neuen Version. Die aktuelle Version 0.4.1 von FreeNX unterstützt bereits die NX-Bibliotheken der Version 1.5.0 und einige von den neuen Funktionen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. für 2€ (nur für Neukunden)

JensB 21. Okt 2005

FUD. Vermute ich. Ich sehe immer häufiger Postings über solche fingierten, nie näher...

fleischtheke 25. Jul 2005

hab dank!


Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

    •  /