Abo
  • Services:

Microsoft will Smileys patentieren

Patent auf selbst gemachte Emoticons eingereicht

Anfang 2004 meldete Microsoft in den USA ein Patent auf "Custom Emoticons" an, in dem von Methoden und Geräten zur Erschaffung und Übertragung von Emoticons, also Smileys aus einfachen Zeichen, die Rede ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Patent beschreibt die Umsetzung von Bildern in die entsprechenden Zeichenketten, die dann beispielsweise in Echtzeit über Instant-Messaging-Dienste übertragen werden. In einer Implementierung sei es möglich, selbst gestaltete Smileys in eine zu übertragende Nachricht einzubetten, die dann am anderen Ende wieder in die entsprechenden Smileys umgesetzt werden.

Die US-Patent-Anmeldung Nr. 20050156873 wurde am 20. Januar 2004 eingereicht. Am 21. Juli 2005 wurde der Antrag nun veröffentlicht, noch ist das Patent aber nicht gewährt, da die Prüfung durch das US-Patent- und Markenamt noch nicht abgeschlossen ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 44,99€ + USK-18-Versand

blubb 28. Jul 2005

vermutlich weils seltsam ist, dass sich microsoft noch nicht die funktionsweise von...

blubb 28. Jul 2005

:D juhuu noch eine möglichkeit sich strafbar zu machen! (früher musste man noch...

*lol* 27. Jul 2005

...der Hauptlizenznehmer! ;o)

Wong 26. Jul 2005

Kauf ich dann die Lizenz, die Smileys für ein Jahr nutzen zu dürfen oder wie? Ich hätte...

Hello_World 25. Jul 2005

....wo man nackige Smileys sehen kann.....Kriegt das dann auch "Adults Only" in den...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
    MacOS Mojave im Test
    Mehr als nur dunkel

    Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
    2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
    3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

      •  /