• IT-Karriere:
  • Services:

EU: Vorratsdatenspeicherung gegen den Terror

Bericht: Nutzung soll umfassend erfasst und Bewegungsprofile erstellte werden

Die Speicherung von Telekommunikationsdaten auf Vorrat will die EU-Kommission stärker als Mittel im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus einsetzen, berichtet die Tageszeitung die Welt. Benutzer von Telefon, Handy und Internet sollen bei der Nutzung von der ersten bis zu letzten Sekunde beobachtet werden, so dass auch Bewegungsprofile erstellt werden können, berichtet das Blatt unter Berufung auf ein noch nicht veröffentlichtes Papier der Kommission.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Welt weiter berichtet, sehen die Pläne der Innen- und Justizminister der EU-Staaten vor, Telefon- und Internet-Daten auch ohne konkreten Verdacht bis zu drei Jahre auf Vorrat zu speichern. Dabei sollen neben Nummer, Name und Adresse des Nutzers auch Ziel, Datum, Zeit und Dauer der Gespräche bzw. Internet-Nutzung gespeichert werden, schreibt die Welt unter Berufung auf die "Direktive von EU-Parlament und EU-Rat".

Stellenmarkt
  1. Stadt Achim, Achim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe

Auch Art und Mittel der Kommunikation sollen gespeichert werden, so dass klar wird, ob es sich um Telefongespräch, eine SMS oder eine Konferenzschaltung gehandelt hat. Letztendlich gehe es der EU-Kommission um das Anfertigen von Bewegungsprofilen.

Die Telekommunikationsanbieter sollen für die dabei anfallenden Kosten "angemessen" entschädigt werden, heißt es weiter. Die dafür allein im klassischen Telefonbereich anfallende Datenmenge liege bei rund 8 TByte pro Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 3,99€
  2. 27,99€
  3. 9,99€
  4. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)

Udo 25. Jul 2005

Hmm, manchmal gibt es ganz einfache Lösungen für die großen Probleme der Welt. Wenn...

blabla 25. Jul 2005

die inquisation im internet?! paar wenige sünder werden schon gefunden werden... um...

ROFL 25. Jul 2005

ROFL 25. Jul 2005

willkommen im überwachungsstaat.


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
    •  /