Abo
  • Services:

2 m Bilddiagonale und mehr mit LED-Hintergrundbeleuchtung

Großflächiger Einsatz von Golden-Dragon-Dioden von Osram

Der LED-Technik soll nun auch bei sehr großen Bildschirmen die Zukunft gehören. Zumindest hat Osram einen Prototypen eines Hintergrundbeleuchtungssystems vorgestellt, das eine Diagonale von 82 cm aufweist. Es beherbergt gleich 1.120 Leuchtdioden des Osram-Typs Golden Dragon.

Artikel veröffentlicht am ,

Vom Prototyp ausgehend kann man sich aber auch noch wesentlich größere Flächen vorstellen, da das System nach Angaben der Entwickler skalierbar ist. Die Hintergrundbeleuchtung soll aufgrund der geringen Leistungsaufnahme und der damit verbundenen minimalen Wärmeentwicklung keine Kühlventilatoren benötigen. Typischer Anwendungszweck sind LC-Displays und -Fernseher.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Die LED der Siemens-Tochter Osram soll inzwischen der heute üblichen Kaltkathoden-Fluoreszenz-Technik für LCD-Hintergrundbeleuchtung nahezu ebenbürtig sein. Laut Osram liegt die Verbrauchseffizienz nur noch 20 Prozent unter der der Kaltkathoden-Technik.

Die LED sind in Dünnfilmtechnik gefertigt und beinhalten eine Spiegelschicht, die für minimale Streuung innerhalb der LED sorgen soll und das Licht nur in die gewünschte Richtung hin abstrahlen lässt. In der nächsten Generation sollen die Dioden dünner und kosteneffizienter sein. Zukünftig soll auch der Farbfilter bei der LCD-Oberfläche der Displays wegfallen, da die Backlights dann von selbst das Display mit den einzelnen Primärfarben ansteuern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 1,29€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

Martin F. 11. Feb 2006

Wen juckt das jetzt noch? Die Meldung ist über ein halbes Jahr alt -.-

GriGio 24. Jul 2005

Ich denke mal, dass es nicht ganz 2 Watt pro LED sind - oder wo hast Du das mit den 2W...

:-) 23. Jul 2005

Für das "fertige" Bild ist es egal, ob nun Farb-Pixel, Farb-Zeilen oder bildhafte...

:-) 23. Jul 2005

Der Vorteil bei dieser neuen Verfahrensweise liegt darin, dass man nicht für jedes...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /