Windows Vista am Horizont

Aus "Longhorn" wird "Windows Vista"

Wie schon vorab bekannt wurde, kündigte Microsoft den offiziellen Namen seines Desktop-Betriebssystem der nächsten Generation jetzt an. Das bisher unter dem Namen "Longhorn" entwickelte System soll Windows Vista heißen, wie Microsoft in einer kurzen Video-Botschaft bekannt gab.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zum 3. August 2005 will Microsoft eine erste Beta-Version von Longhorn alias "Windows Vista" veröffentlichen. Gerüchten zu Folge ist eine Beta 2 für November 2005 oder Anfang 2006 geplant. Als Veröffentlichungstermin für die neue Windows-Version nennt Microsoft weiterhin nur grob das Jahr 2006.

Mit Windows Vista hat Microsoft nach eigenen Aussagen Großes vor, denn das neue Betriebssystem soll die Computernutzung revolutionieren. Windows Vista soll das Vertrauen von Nutzern in ihren PC auf eine neue Stufe stellen, klare Wege zur Organisation von Informationen bieten und Informationen, Menschen und Geräte nahtlos verbinden, so Microsoft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Korrigierer 11. Aug 2005

Natürlich kann man Outlook auch ohne Messenger verwenden. Kann man einfach abschalten.

Bibabuzzelmann 27. Jul 2005

Hier, das kann die Free Version alles *g.... Nur für Windows 2000/XP Beschreibung: XP...

shipsi 26. Jul 2005

hat wohl der Gouvernor Schwarzenegger was mitzureden gehabt bei dem Namen ....

0110 25. Jul 2005

Bin ganz deiner Meinung. Windows 2000 ist im Vergleich zu Win9x/ME/XP das stabilste...

ralph 25. Jul 2005

*taschentuch geb* wenn ichs mr raubkopieren würde, würde ich mir wol auch solche gedanken...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Matrix
Grundschule forkt Messenger

Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
Ein Interview von Moritz Tremmel

Matrix: Grundschule forkt Messenger
Artikel
  1. Sicherheitslücke: Dark-Souls-Onlinespieler konnten gehackt werden
    Sicherheitslücke
    Dark-Souls-Onlinespieler konnten gehackt werden

    Die Server der Darl-Souls-Reihe wurden am Sonntag offline genommen, nachdem eine Sicherheitslücke in einem Live-Stream ausgenutzt wurde.

  2. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

  3. Morello: Microsoft und ARM bauen Chip mit Speichersicherheit
    Morello
    Microsoft und ARM bauen Chip mit Speichersicherheit

    Eine CPU-Architektur mit Capabilitys soll typische Speicherfehler aus C oder C++ in der Hardware verhindern. Die CPU wird nun erstmals getestet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.899€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.499€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /