Abo
  • Services:

Foto 2006: Bildbearbeitungssoftware von Microsoft

Zwei Ausbaustufen von Foto 2006 vorgesehen

Microsoft wird seine Windows-Bildbearbeitungssoftware in Kürze in einer neuen Version und einem neuen Namen auf den Markt bringen. Dann trägt die bisher Digital Image Suite getaufte Software den Namen Foto 2006 und wird in zwei Ausbaustufen angeboten, womit der Hersteller die Anforderungen von Einsteigern und erfahrenen Hobbyfotografen gleichermaßen abdecken will.

Artikel veröffentlicht am ,

Foto 2006 unterstützt nun auch Dateien im RAW-Format und erhielt einen Schwarz-Weiß-Zeichner, um Farbfotos nachträglich ein antikes Aussehen zu verpassen. Eine Fotobibliothek soll bei der Bildverwaltung helfen, in der Fotos hierarchisch nach Stichworten sortiert und abgelegt werden können. Mit einer Zoomfunktion lässt sich der Name des Bildes, die Dateigröße oder das Aufnahmedatum leicht einsehen.

Stellenmarkt
  1. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Wie die vorangegangenen Neuerungen findet man auch die Version 3.1 von Fotostory nur in der besser ausgestatteten "Suite Edition" von Foto 2006, so dass man bei der Standard Edition darauf verzichten muss. Mit Fotostory lassen sich Diashows zusammen stellen, die etwa mit Musik oder gesprochenen Kommentaren hinterlegt werden können.

Microsoft will die Windows-Software Foto 2006 Ende August 2005 in deutscher Sprache auf den Markt bringen. Speziell für Einsteiger steht dabei "Foto 2006 Standard Edition" bereit, das 29,99 Euro kosten wird und eben nicht alle Funktionen der "Suite Edition" kennt. Für 79,99 Euro bekommt man "Foto 2006 Suite Edition"; ein Update gibt es für 44,99 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Football Manager 2018 für 14,49€)
  2. 2,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

Stiffler 11. Aug 2005

Ich finde Microsoft doof.

Sehr schön! 24. Jul 2005

*loool*


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /