Abo
  • Services:

Cisco kauft KiSS Technology

Linksys soll vernetzte Unterhaltungselektronik entwickeln

Mit der Übernahme des dänischen Unternehmens KiSS Technology dringt Cisco zunehmend in den Bereich der Heimunterhaltung vor. KiSS wird dabei in die auf Endkunden fokussierte Tochter Linksys integriert, die ihrerseits schon mit Netzwerk-Playern am Markt ist. KiSS hat sich durch DivX-fähige DVD- und vernetzte Festplatten-Player einen Namen gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Übernahme von KiSS will Cisco das Produktportfolio seiner Tochter Linksys im Bereich der vernetzten Unterhaltungselektronik stärken. Linksys soll auf Basis der Technik von KiSS künftig eine einheitliche, vernetzte Produktereihe entwickeln. Der Kaufpreis für das dänische Unternehmen liegt bei 61 Millionen US-Dollar in bar und Aktien.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld

KiSS bietet DivX- und WMV9-taugliche DVD-Player an, die zum Teil mit Netzwerkanschluss bestückt auch für Video-on-Demand vorbereitet sind. Auch als Festplatten-Videorekorder dienen die Geräte, bisher allerdings nur mit MPEG-2-Aufzeichnung. Erst der DP-678 und dessen großer Bruder DP-688 werden im MPEG-4- und voraussichtlich auch im WMV9-Format aufzeichnen können, werden aber wohl erst Ende 2005/Anfang 2006 auf den Markt kommen. KiSS hofft, beide Geräte auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) im September 2005 in Berlin zeigen zu können.

Die rund 65 Mitarbeiter des 1994 gegründeten Unternehmens sollen zu Linksys wechseln. Alle existierenden und in Europa verkauften Produkte von KiSS sollen auch in Zukunft unterstützt werden. Zudem soll KiSS künftig auch internationale Märkte ins Visier nehmen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 14,99€
  2. 26,99€
  3. (-73%) 7,99€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Danger1 13. Feb 2006

Gemäss Auskunft von Kiss wird der DP-688 leider erst ende 2006 erscheinen. Schade, ein...

DW 25. Jul 2005

der war gut ;) fuer interessierte: http://www.mplayerhq.hu/homepage/design7/news.html...

Q 24. Jul 2005

ich habe den Eindruck, dass Linksys seit CISCO immer schlechtere Produkte entwickelt.

techt 23. Jul 2005

Beide schaffen es nicht, brauchbare und vor allem auch richtig lauffähige Firmware für...

gh 22. Jul 2005

und sie haben sich billig rausgekauft aus der Geschicht. jop sehr träge das Ding UND...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /