• IT-Karriere:
  • Services:

Roadmap: AMD ab 2006 mit höherem Stromverbrauch?

Inoffizielles Dokument weist Änderungen mit Socket M2 aus

In einer nun aufgetauchten inoffiziellen Roadmap von AMD zeichnen sich deutliche Änderungen ab. Mit dem Socket M2, der dem Socket 939 im Jahr 2006 folgen soll, dürfen Athlons in Zukunft deutlich mehr Strom verbrauchen als bisher.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Kollegen von Anandtech fiel eine Roadmap von AMD in die Hände, die erstmals die Änderungen rund um den Socket M2 deutlich aufzeigt.

Stellenmarkt
  1. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen

Demnach will AMD den Sockel im ersten Quartal 2006 wechseln. Die CPUs werden nicht Pin-kompatibel sein, ein heutiger Athlon 64 X2 passt also nicht in den M2. Wie bereits erwartet, bringt M2 Unterstützung für DDR2 mit - und da der Speicher-Controller bei Athlons in dem Prozessor sitzt, müssen auch diese aktualisiert werden.

Das geschieht mit den neuen Cores "Windsor" und "Orleans", die aber nur einen Kern enthalten sollen. Anandtech versieht seine Angaben über die Taktraten mit einem Fragezeichen: Maximal 2,4 GHz sollen für einen theoretischen Athlon 64 4000+ mit Orleans-Core nötig sein. Gut möglich, dass AMD das hohe Rating über die DDR2-Leistung rechtfertigen will.

Bei den Dual-Cores steckt der Wermutstropfen in der neuen Roadmap: Die bisherigen Kerne namens "San Diego" werden für den Socket M2 nur ein neues Stepping erhalten - die "Revision F". Dafür hat Anandtech aus den Daten der Roadmap eine "Thermal Design Power" von maximal 125 Watt ausgerechnet. Bisher verbrauchen die aktuellen San Diegos höchstens 90 Watt.

Um diese Leistungsaufnahme noch unter Kontrolle halten zu können, plant AMD laut dem unautorisierten Dokument auch ein Throttling des Prozessors, wie es der Pentium 4 schon seit Jahren besitzt. Ob der Anwender in diesen Mechanismus eingreifen kann - was bei Intel nicht der Fall ist - steht jedoch noch nicht fest.

Ebenso wenig ist bekannt, wie lange AMD noch Socket-939-CPUs anbieten will. Bisher unterstützte AMD einen bereits abgelösten Prozessorsteckplatz noch jahrelang. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

rpm8200 29. Nov 2005

Also erst mal bin ich sprachlos. Wie kann man denn nur soviel Mist in einer Post (sowohl...

Kirak 24. Jul 2005

Die CPUs verbrauchen sicher keine 300watt - sondern ein komplettes System. Klar braucht...

Ralf... 24. Jul 2005

Ist doch nun wirklich kein Grund, die zukünftigen AMD-Wärme-CPUs nur wg. läppischer...

Escom2 23. Jul 2005

Ich weiß gar nicht was du hast. Ich bekomme einen XP-M 2400+ locker stabil auf 2400 MHz...

HiddenGhost 23. Jul 2005

Sockel 754 wird nur noch im Mobile und Einstiegssektor überleben. Die Semprons und...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    •  /