Abo
  • Services:

Longhorn soll Windows Vista heißen

Offizieller Name für Longhorn steht angeblich fest

"Windows Vista" soll Microsofts kommendes Desktop-Betriebssystem heißen, das unter dem Codenamen "Longhorn" entwickelt wird. Dies berichten diverse US-Webseiten, nach denen der Name am heutigen Freitag offiziell angekündigt werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits vorab habe Microsoft auf seinem internen "Microsoft Global Sales Briefing" den eigenen Vertrieb über den Namen informiert, heißt es unter anderem bei MicrosoftWatch, ActiveWin und BetaNews. Demnach soll die offizielle Ankündigung von "Windows Vista" am Freitag um 6:00 Uhr (Pacific Standard Time) erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Noch im Juli 2005 will Microsoft eine erste Beta-Version von Longhorn alias "Windows Vista" veröffentlichen. Eine Beta 2 soll im November 2005 oder Anfang 2006 folgen. Die Veröffentlichung von Windows Vista ist für später im Jahr 2006 geplant.

Mit Longhorn hat Microsoft nach eigenen Aussagen Großes vor, denn das neue Betriebssystem soll die Computernutzung revolutionieren. Unter anderem soll mit Longhorn die Verwaltung von Dateien massiv verbessert werden und außerdem will der Softwaregigant die Sicherheit des Betriebssystems deutlich erhöhen.

Im Februar 2005 hatte der Inquirer gemeldet, Longhorn werde auf den Namen "Windows e-XPedition" getauft, was sich somit als Falschmeldung entpuppt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Enny 15. Okt 2005

Mein Gott, ihr Golemer wisst echt was scheisse labern heißt :-\

Michael - alt 25. Jul 2005

Nun, wahrscheinlich Methoden, die den Setup und Betrieb deutlich kostengünstiger machen...

Matren 24. Jul 2005

Typisch Microsoft. Wie immer wird hier von einer revolutionierung gesprochen, jedoch hat...

Der mit Stefan... 24. Jul 2005

Wenn Du eins benutzt hast.

c.b. 23. Jul 2005

Mahlzeit... Vielleicht will B.G. Arnie ein kleines Geschenk machen. Als Gouverneur von...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /