Abo
  • Services:

Longhorn soll Windows Vista heißen

Offizieller Name für Longhorn steht angeblich fest

"Windows Vista" soll Microsofts kommendes Desktop-Betriebssystem heißen, das unter dem Codenamen "Longhorn" entwickelt wird. Dies berichten diverse US-Webseiten, nach denen der Name am heutigen Freitag offiziell angekündigt werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits vorab habe Microsoft auf seinem internen "Microsoft Global Sales Briefing" den eigenen Vertrieb über den Namen informiert, heißt es unter anderem bei MicrosoftWatch, ActiveWin und BetaNews. Demnach soll die offizielle Ankündigung von "Windows Vista" am Freitag um 6:00 Uhr (Pacific Standard Time) erfolgen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg

Noch im Juli 2005 will Microsoft eine erste Beta-Version von Longhorn alias "Windows Vista" veröffentlichen. Eine Beta 2 soll im November 2005 oder Anfang 2006 folgen. Die Veröffentlichung von Windows Vista ist für später im Jahr 2006 geplant.

Mit Longhorn hat Microsoft nach eigenen Aussagen Großes vor, denn das neue Betriebssystem soll die Computernutzung revolutionieren. Unter anderem soll mit Longhorn die Verwaltung von Dateien massiv verbessert werden und außerdem will der Softwaregigant die Sicherheit des Betriebssystems deutlich erhöhen.

Im Februar 2005 hatte der Inquirer gemeldet, Longhorn werde auf den Namen "Windows e-XPedition" getauft, was sich somit als Falschmeldung entpuppt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Enny 15. Okt 2005

Mein Gott, ihr Golemer wisst echt was scheisse labern heißt :-\

Michael - alt 25. Jul 2005

Nun, wahrscheinlich Methoden, die den Setup und Betrieb deutlich kostengünstiger machen...

Matren 24. Jul 2005

Typisch Microsoft. Wie immer wird hier von einer revolutionierung gesprochen, jedoch hat...

Der mit Stefan... 24. Jul 2005

Wenn Du eins benutzt hast.

c.b. 23. Jul 2005

Mahlzeit... Vielleicht will B.G. Arnie ein kleines Geschenk machen. Als Gouverneur von...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /