Abo
  • Services:

Seagate: Gesamtjahr und Schlussquartal gut verlaufen

Umsatz von 2,18 Milliarden US-Dollar im Gesamtjahr

Seagate hat seine Geschäftszahlen für sein viertes Bilanzquartal und das Geschäftsjahr 2005 vorgestellt. Im vierten Quartal lag der Umsatz bei 2,18 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn bei 280 Millionen US-Dollar und umgerechnet auf die einzelne Aktie bei 0,55 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz im gleichen Quartal des Vorjahres lag bei 1,34 Milliarden US-Dollar, der Nettoverlust bei 33 Millionen US-Dollar und der Verlust pro Aktie bei 0,07 US-Dollar. Im abgelaufenen Quartal wurden 27,3 Millionen Festplatten ausgeliefert, was einer Steigerung von 49 Prozent entspricht.

Im Gesamtgeschäftsjahr erzielte der Festplattenhersteller Umsätze von 7,55 Milliarden US-Dollar, einen Nettogewinn von 707 Millionen US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 1,41 US-Dollar. Im vorherigen Geschäftsjahr wurde hingegen ein Umsatz von 6,22 Milliarden US-Dollar erzielt, der Nettogewinn lag bei 529 Millionen US-Dollar und der Gewinn pro Aktie bei 1,06 US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€

Munk 15. Sep 2005

Also ich habe seit Jahren nur Maxtor und vertreibe auch ziemlich viele PC's in denen sich...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /