Abo
  • Services:

Web.de erstmals mit positivem EBIT

Allianz mit United Internet vor der Umsetzung

Web.de hat im ersten Geschäftshalbjahr 2005 Umsatzerlöse in Höhe von 25,4 Millionen Euro (1. Halbjahr 2004: 19,6 Millionen Euro) erwirtschaften können. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg im Geschäftsbereich Portal auf 5,7 Millionen Euro. Aufgrund der Veräußerung des Geschäftsbereiches Portal sind jedoch diese Zahlen unter verschiedenen Rechnungslegungsvorschriften anders zu interpretieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Web.de AG hatte mit der United Internet AG im ersten Quartal 2005 eine Allianz in den Bereichen Internet-Portal und Web- Telekommunikation bekannt gegeben. Der dabei an die United Internet veräußerte Portal-Bereich hat sich besonders gut entwickelt.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Bereich Web.de Portal liegt bei 8,5 Millionen Euro, während es im ersten Halbjahr 2004 6,3 Millionen Euro waren.

Bezogen auf das zweite Quartal 2005 kamen Umsatzerlösen in Höhe von 13,7 Millionen Euro zusammen - im zweiten Quartal 2004 waren es 10,4 Millionen Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg im zweiten Quartal 2005 gegenüber dem Vorjahresquartal um 131 Prozent auf 3,7 Millionen Euro.

Einschließlich des Portals erwirtschaftete Web.de im zweiten Quartal 2005 bei Umsätzen in Höhe von 13,8 Millionen Euro und einem Bruttoergebnis von 10,6 Millionen und damit erstmals ein positives EBIT im Quartal in Höhe von 0,5 Millionen Euro.

Durch den Verkauf des Geschäftsbereiches Internet-Portal kommt die Internationale Rechnungslegungsvorschrift IFRS 5 zur "Veräußerung gehaltener langfristiger Vermögenswerte und aufgegebene Geschäftsbereiche" zur Anwendung, was auch bedeutet, dass die aktuellen Zahlen nicht wirklich mit denen der Vorquartale vergleichbar sind.

So hat man im ersten Halbjahr 2005 bei dem fortzuführenden Geschäft einen operativen Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 5,6 Millionen Euro erzielt - im Jahr zuvor lag das EBIT bei minus 4,5 Millionen Euro.

Das Halbjahresergebnis aus dem nicht fortzuführenden Portalgeschäft liegt bei 7,9 Millionen Euro, da entsprechend IFRS 5 die planmäßigen Abschreibungen ab 1. Januar 2005 auf die zum Geschäftsbereich Portal gehörenden Vermögensgegenstände in Höhe von 2,8 Millionen Euro gewinnerhöhend eliminiert wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. (-63%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  2. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  3. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop

    •  /