Abo
  • IT-Karriere:

T-Com: Flatrate für T-DSL Business wird 70 Prozent günstiger

Flatrate für T-DSL Business 1000 und 2000 kostet ab September 5,90 Euro

T-Com senkt die Flatrate-Preise für Geschäftskunden ab 1. September 2005 auf 5,90 Euro, was einer Preissenkung von rund 70 Prozent entspricht. Allerdings gilt das Angebot nur für T-DSL Business 1000 und 2000.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Preis der Flatrate für alle T-DSL Business-1000- und -2000-Anschlüsse in der asymmetrischen Variante sinkt ab dem 1. September 2005 auf 5,90 Euro. Bisher hatte T-Com 19,90 Euro berechnet. Bestandskunden werden automatisch migriert.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin, Strausberg

Neukunden können ab dem 1. August 2005 im ersten Monat ohne das monatliche Grundentgelt surfen. Dies gilt für alle Varianten von T-DSL Business, die bis zum 31. August beauftragt werden. Bei einer Bereitstellung zwischen dem 1.8. und 9.9.2005 wird dem Kunden dann der monatliche Betrag von 19,90 Euro erstattet.

Der Preis der Flatrate für T-DSL Business 6000 bleibt bei 19,90 Euro, der Anschluss kostet 39,90 Euro im Monat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  3. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  4. 769,00€

c.b. 24. Jul 2005

Das ist eben nun mal die typisch deutsche, oberlehrerhafte Klugscheissermentalität...

Judith Rischbieter 22. Jul 2005

Ich äregere mich enorm über die großspurigen Preisänderungen. Die T-Com sollte lieber...

marscho22 22. Jul 2005

Hallo, ich finde es ja toll, das bergab geht mit den Preisen für DSl. Mir persönlich...

nemesis 21. Jul 2005

Sehr schön, für den SDSL Anschluss wurde dafür eine Zwangsflatrate eingeführt, die je...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /