Abo
  • Services:

T-Com: Flatrate für T-DSL Business wird 70 Prozent günstiger

Flatrate für T-DSL Business 1000 und 2000 kostet ab September 5,90 Euro

T-Com senkt die Flatrate-Preise für Geschäftskunden ab 1. September 2005 auf 5,90 Euro, was einer Preissenkung von rund 70 Prozent entspricht. Allerdings gilt das Angebot nur für T-DSL Business 1000 und 2000.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Preis der Flatrate für alle T-DSL Business-1000- und -2000-Anschlüsse in der asymmetrischen Variante sinkt ab dem 1. September 2005 auf 5,90 Euro. Bisher hatte T-Com 19,90 Euro berechnet. Bestandskunden werden automatisch migriert.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. Weinmann Holzbausystemtechnik GmbH, Sankt Johann

Neukunden können ab dem 1. August 2005 im ersten Monat ohne das monatliche Grundentgelt surfen. Dies gilt für alle Varianten von T-DSL Business, die bis zum 31. August beauftragt werden. Bei einer Bereitstellung zwischen dem 1.8. und 9.9.2005 wird dem Kunden dann der monatliche Betrag von 19,90 Euro erstattet.

Der Preis der Flatrate für T-DSL Business 6000 bleibt bei 19,90 Euro, der Anschluss kostet 39,90 Euro im Monat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)
  2. 549,99€ (Bestpreis!)
  3. 54€

c.b. 24. Jul 2005

Das ist eben nun mal die typisch deutsche, oberlehrerhafte Klugscheissermentalität...

Judith Rischbieter 22. Jul 2005

Ich äregere mich enorm über die großspurigen Preisänderungen. Die T-Com sollte lieber...

marscho22 22. Jul 2005

Hallo, ich finde es ja toll, das bergab geht mit den Preisen für DSl. Mir persönlich...

nemesis 21. Jul 2005

Sehr schön, für den SDSL Anschluss wurde dafür eine Zwangsflatrate eingeführt, die je...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /