Abo
  • Services:

Wird ganz München zum WLAN-Hotspot?

Stadtgebiet München soll zum Hotspot werden

Am kommenden Dienstag, den 26. Juli 2005, soll, vorausgesetzt das Wetter spielt mit, ein WLAN-Access-Point auf dem Münchner Olympiaturm für eine Teststrecke in Betrieb gehen. Die Betreiber wollen aufgrund der enormen Höhe von 212 Meter, der rundum freien Sichtverbindung und der störungsfreien Aufstellung auf drei verschiedenen, separaten Antennenplattform-Segmenten das gesamte Stadtgebiet München bis in die benachbarten Landkreise hin versorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Betreiber des so genannten "WLAN Hotspots München" sind die Firmen S-NetworkX und die WirelessMaxx. Sie rufen Münchner WLAN-Nutzer auf, am Dienstag ihre WLAN-Scanner einzuschalten und zu testen, ob und wie stark das Signal vom Hotspot München zu empfangen ist. Damit das Ergebnis nicht verfälscht wird, wird die SSID (Name des Access Points) erst am Testtag veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Wer als Tester im Stadtgebiet München und in den Randgebieten der bayerischen Landeshauptstadt dabei sein möchte, soll sich über ein Formular unter hotspot-muenchen.de melden.

Für den Testzeitraum wird nach Auskunft der Initiatoren kein Internetzugang verfügbar sein. Auch Preise für eine künftige Nutzung stehen noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

foneros 06. Jul 2006

FON.com find ich da besser. auch wenn es zunächst mühsam erscheint. mal sehen

auch FS 22. Jul 2005

Nu lasst sie doch erstmal den Test durchführen. Dann wird man sehen, ob und wie weit der...

auch FS 22. Jul 2005

Ich denke da werden sich viele aus dem Münchner Norden /Nordosten bei euch bedanken. :)

Franz 21. Jul 2005

Hier herrscht nämlich, 15 km vom Ostbahnhof München entfernt, DSL-Wüste :-(

Mikebert 21. Jul 2005

Das stimmt allerdings. Du hast allerdings vergessen das man durchaus mehrere SSID...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /