Abo
  • Services:

1.300 Verfahren gegen Tauschbörsen-Nutzer eingeleitet

Musikindustrie: Erfolgreich trotz steigender illegaler Musikangebote?

Die Musikindustrie vermeldet in Form des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft Erfolge durch ihr Vorgehen gegen illegale Musikangebote in Tauschbörsen. Zwar sei die Zahl der illegal in Peer-to-Peer-Netzwerken angebotenen Musikaufnahmen von Januar bis Juni 2005 um 3 Prozent auf 900 Millionen gestiegen, die Zahl der Haushalte mit Breitbandanschlüssen stieg in dieser Zeit aber viermal stärker.

Artikel veröffentlicht am ,

So konnte in Deutschland schon für 2004 eine deutliche Abnahme von Downloads aus illegalen Angeboten festgestellt werden. Wurden in 2003 angeblich noch über 600 Millionen Musiktitel aus damals vor allem illegalen Quellen heruntergeladen, soll die Zahl 2004 auf 382 Millionen Downloads von illegalen Angeboten gesunken sein. Zugleich habe sich die Zahl legaler Online-Angebote erhöht, gaben die Phonoverbände an. Dieser Trend setzt sich auch 2005 fort, erwartet die Musikindustrie.

Stellenmarkt
  1. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, München

Seit Beginn des Vorgehens gegen illegale Anbieter von Musikaufnahmen in Tauschbörsen sind in Deutschland rund 1.300 Strafverfahren eingeleitet worden. Und auch in Zukunft soll das rechtliche Vorgehen gegen illegale Musikanbieter im Internet ein wichtiger Teil der kontinuierlichen Pirateriebekämpfung der Phonoverbände in Zusammenarbeit mit der proMedia und der Kanzlei Rasch in Hamburg sein.

An die strafrechtlichen Ermittlungsverfahren schließt sich die Geltendmachung von Schadensersatz- und Kostenerstattungsansprüchen an. Im Durchschnitt hat jeder Rechtsverletzer bislang rund 4.000,- Euro leisten müssen, wobei die Zahlung im Einzelfall bis zu 15.000,- Euro betragen hat, teilen die Phonoverbände mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /