Abo
  • Services:

Kritik an Oracles Umgang mit Sicherheitslücken

Sicherheits-Experte veröffentlicht sechs nicht geschlossene Lücken

Alexander Kornbrust, Sicherheits-Spezialist für Oracle-Software, kritisiert den Software-Hersteller wegen dessen Umgang mit Sicherheitslücken und veröffentlichte zugleich sechs Advisories zu Sicherheitslücken in Oracle Forms und Reports, die derzeit nicht behoben sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Er habe die nicht geschlossenen Sicherheitslücken veröffentlicht, da Oracle nach über 650 Tagen nicht in der Lage oder Willens war, diese Fehler zu korrigieren. Darunter auch nach Ansicht von Kornbrust kritische Sicherheitslücken: Eine erlaube es, den Oracle Application Server via Internet zu zerstören, indem beliebige Dateien überschrieben werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Die jetzt von Kornbrust veröffentlichten Sicherheitslücken seien aber nur Teil seiner immer noch offenen Liste von Fehlern aus dem Jahr 2003. Eine Liste von weiteren offenen Fehlern findet sich auf den Seiten von Kornbrusts Firma Red Database Scurity.

Am 15. April 2005 habe er Oracles Security-Team darüber informiert, dass er seine Sicherheitslücken veröffentlichen werde, falls diese nicht im Juli-Patch beseitigt werden. Dieses erschien am 12. Juli 2005, behob die Fehler aber nicht. Er habe Oracle auch weitere Zeit angeboten, falls es nicht möglich sei, die Fehler in den rund drei Monaten zu korrigieren. Oracle habe ihn aber nie wegen zusätzlicher Zeit angesprochen.

Den Schritt, die Lücken zu veröffentlichen, habe er sich gut überlegt. Zwar gebe es keine Patches von Oracle, aber relativ einfache Workarounds, die vor diesen Lücken schützen.

Die einzelnen Advisories finden sich in der Liste der veröffentlichten Security Alerts unter red-database-security.com.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

:-) 22. Jul 2005

Programmierer sind zur Zeit die letze Berufsgruppe, die noch "Kunstfehler" machen...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /