Abo
  • Services:

Es wird kein Firefox 1.1 geben

Kommende Firefox-Version trägt die Nummer 1.5

Das Entwickler-Team rund um Firefox hat überraschend bekannt gegeben, dass es keine Version 1.1 des Open-Source-Browsers geben wird. Stattdessen trägt die nächste Hauptversion von Firefox die Versionsnummer 1.5. Außerdem nennen die Entwickler ein Erscheinungstermin für die erste Beta-Version der neuen Firefox-Ausführung und geben einen Ausblick auf Firefox 2.0 sowie 3.0.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktualisierte Firefox-Roadmap sieht vor, dass die auch für Endanwender gedachte Beta-Version von Firefox 1.5 im August 2005 erscheint. Die bislang unter dem Codenamen Deer Park veröffentlichten Alpha-Versionen von Firefox waren vornehmlich für Entwickler gedacht, da sie noch zahlreiche Programmfehler enthielten und somit nicht im Produktiveinsatz verwendet werden sollten.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Im Unterschied zu den Alpha-Ausführungen von (damals noch) Firefox 1.1 soll die Beta von Firefox 1.5 dann auch alle Funktionen der neuen Version enthalten. Die Beta-Version von Firefox 1.5 sollen dann auch Endanwender ausprobieren, um so letzte Fehler vor dem Erscheinen der Final-Version aufdecken zu können. Einen Termin für die Final-Version von Firefox 1.5 haben die Entwickler nicht verraten. Fest steht lediglich, dass die Final noch in diesem Jahr erscheinen soll.

In der aktuellen Roadmap von Firefox geben die Entwickler bereits einen Ausblick auf Firefox 2.0 sowie die Version 3.0 des Browsers. Während Firefox 2.0 im ersten Quartal 2006 erscheinen soll, wollen die Entwickler Firefox 3.0 im dritten Quartal 2006 fertig haben. Die neuen Browser-Versionen sollen - sofern bisher bekannt - Verbesserungen an den Lesezeichen-Funktionen sowie dem Verlauf der besuchten Webseiten bringen. Außerdem sind Einstellmöglichkeiten für einzelne Webseiten sowie Optimierungen für das Erweiterungssystem und verbesserte Suchmöglichkeiten geplant.

Nachtrag vom 22. Juli 2005 um 10:25 Uhr:
Die Firefox-Entwickler haben die Roadmap abermals aktualisiert und nannten darin nun einen Veröffentlichungstermin für die Final-Version von Firefox 1.5, die im September 2005 erscheinen soll. Außerdem wurden nun auch Gründe für die Versionsänderung von Firefox bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 164,90€ + Versand

woodymask 25. Jul 2005

Die Idee wäre ecxht nicht schlecht, aber man könnte es z.b. Firefox '05 nennen. Nicht das...

xeper 22. Jul 2005

Hmmm, ich dachte Netscape 5 war die Nachfolgeversion vom Communicator (N4.X), die dann...

Sam 22. Jul 2005

Ging mir genau so, dachte schon es gibt keine neue Version mehr von unserem geliebtem...

Thomas11223 21. Jul 2005

Mich verwirrt niemand. Ist doch furz-egal was für eine Versionsnummer kommt. Hauptsache...

Deine_Mutter 21. Jul 2005

OK, wenn das alles ist, muss ich damit leben.


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /