• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft Encarta 2006: 30 Prozent billiger als Vorgänger

Reaktion auf Wikipedia-Erfolge?

Die aktuelle Fassung der von Microsoft herausgegebenen Enzyklopädie Encarta mit der Versionsbezeichnung 2006 wird wieder in zwei Ausführungen erscheinen. Gegenüber der früheren Pro-Fassung wird die neue Topversion, die nur noch Encarta 2006 heißt, dabei um 30 Prozent günstiger angeboten als die Vorgängerversion. Ob dies mit der steigenden Popularität von der kostenlos nutzbaren oder auch für 9,90 Euro auf Datenträger erhältichen Wikipedia.de zu tun hat, ist allerdings nicht bekannt geworden.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Encarta 2006 Enzyklopädie Standard für 29,99 Euro sind mehr als 55.000 Einträge vorhanden, die auch in der großen Version zu finden sind. In der Vorgängerversion waren es noch 44.000. Dazu kommen 30 Videos vom Discovery Channel.

Stellenmarkt
  1. OKV-Ostdeutsche Kommunalversicherung a.G., Berlin
  2. NOVENTI Health SE, München

Der neue "Encarta Web-Begleiter" bietet parallel zur Suche in der Software eine Websuche. Wie auch in den Vorjahren gibt es kostenlose Online-Updates für die Lexikoninhalte der aktuellen Encarta-Version.

Der schon aus dem Vorjahr bekannte Bereich "Encarta Kids" wird beibehalten. Diese Inhalte für Kinder und Schüler wurden nun auch in die Standard Version 2006 integriert. Kinder ab 7 Jahren finden unter einer kindgerechten Oberfläche große Icons und altersgerechte Artikel.

Mit der Encarta-Suchleiste wurde eine Anwendung geschafften, die ähnlich wie die Suchmaschinen-Toolbars auch eine Abfragemöglichkeit mit einem Minimalinterface bietet.

Die Microsoft Encarta 2006 soll ab August 2005 erscheinen. Die Encarta Enzyklopädie 2006 für 59,99 Euro, das Upgrade auf 2006 für 39,99 Euro und die Encarta 2006 Enzyklopädie Standard für 29,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)

Zustimmer 28. Apr 2006

An sich ist dein Beitrag ganz lustig aber ich befürchte, der OP hat seinen Post wirklich...

Stefan Kühn 22. Jul 2005

Das wissen auch die Wikipedianer. Deshalb gibt es für Google Earth neuerdings...

Nameless 21. Jul 2005

Wikipedia: 100 Prozent kostenlos (n.T.)

coolCHOSE 21. Jul 2005

Wenn man recharchiert sollte man sich eigentlich nicht an die Wikipedia oder Encarta...

ip (Golem.de) 21. Jul 2005

danke sehr für den Hinweis. Der Fehler wurde bereits korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /