• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon durchsucht Bücher komplett

Neue Suchfunktion auf Amazon.de gestartet

Der deutsche Ableger von Amazon bietet ab sofort die Möglichkeit, Bücher im Volltext zu durchsuchen. Die Ergebnisse listen dann Ausschnitte, in denen die betreffende Suchanfrage vorkommen. Damit will Amazon seinen Kunden das Finden bestimmter Bücher erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Funktion "Search Inside" bietet Amazon parallel zur herkömmlichen Suchfunktion auf den Buchseiten des Online-Händlers an und man kann bequem zwischen den beiden Ergebnislisten wechseln. Die herkömmliche Suche hat nur Titel, Autorennamen sowie vom Verlag bereit gestellte Stichwörter berücksichtigt. Die neue Suchfunktion findet hingegen Textpassagen in einem Buch und zeigt diese in Auszügen.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Die gefundenen Ergebnisse zeigt "Search Inside" unterhalb der Buchangaben an und informiert, von welcher Seite des Buches der Textauszug stammt. Darüber gelangt man auf eine Übersichtsseite mit weiteren Textauszügen, in denen die Suchanfrage gefunden wurde. Die Textauszüge sollen dabei einen guten Eindruck vermitteln, in welchem Kontext die Suchergebnisse gefunden wurden.

Derzeit sollen über 100.000 Bücher im Index der Amazon-Suche enthalten sein, was einen Textumfang von rund 34 Millionen Seiten entspricht. Derzeit haben sich nach Amazon-Angaben mehr als 120 Buchverlage daran beteiligt. Die betreffende Suchfunktion wird auf den US-Seiten von Amazon bereits seit 2003 angeboten.

Durch die Volltextsuche in Büchern erhofft sich Amazon, dass ihre Kunden Buchtitel allgemein leichter finden. "Mit Unterstützung der teilnehmenden Verlage eröffnen wir unseren Kunden durch Search Inside einen ganz neuen Weg, beim Buchkauf die richtige Wahl zu treffen", erklärt Ralf Kleber, Geschäftsführer Amazon.de. "Unsere Kunden schätzen Search Inside und bevorzugen Bücher, bei denen die Volltextsuche möglich ist - so konnten wir in den ersten zwölf Monaten nach Start des Programms bei Amazon.com bei teilnehmenden Titeln durchschnittlich ein um sieben Prozent höheres Umsatzwachstum feststellen als bei Titeln, die nicht am Programm teilnahmen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 22,99€
  3. (bis 21. Januar)
  4. 15,99€

gunter 31. Jan 2006

Ihr habt Probleme und Phantasien...

AntiTroll 20. Jul 2005

Schau mal hier: http://www.amazon.de/exec/obidos/tg/browse/-/14225261/ref=br_bx_1_c_1_6/

AntiTroll 20. Jul 2005

Schau mal hier: http://www.amazon.de/exec/obidos/tg/browse/-/14225261/ref=br_bx_1_c_1_6/


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

      •  /