Abo
  • Services:

Musikvertrieb nach dem Shareware-Prinzip

NovaTune wandelt auf den Spuren von Magnatune

Das unabhängige Plattenlabel NovaTune will neue Wege gehen und bezeichnet sich selbst als "Fair-Trade-Label". Ähnlich wie bei Magnatune wird hier Musik nach dem Shareware-Prinzip angeboten: Streams gibt es kostenlos und was davon gefällt, kann gekauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei hat NovaTune derzeit nur rund 60 CDs mit mehr als 750 Liedern und weit über 50 Stunden Musik im Angebot. Erhältlich sind On-Demand-CDs und Downloads von über 50 Musikern und Partner-Labels.

Stellenmarkt
  1. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Das Fair-Trade-Konzept geht aber noch einen Schritt weiter: NovaTune verspricht eine ehrliche Newcomer-Förderung, wobei 50 Prozent des Gewinns an den veröffentlichten Produktionen bei den Künstlern bleiben soll. Zudem unterscheiden sich die Preis vom Mainstream-Angebot; CDs kosten meist nur 10,- Euro, Album-Downloads sind ab 8,- Euro erhältlich. Kleinere Formate wie EPs und Maxis sind etwas günstiger.

"Musik kann heute nicht mehr zu den gleichen Preisen wie vor zehn Jahren verkauft werden, die Musikindustrie versucht aber genau das. Gleichzeitig werden neue Künstler nur noch wenig gefördert, obwohl es weltweit viele herausragende Musiker gibt. Darum setzt NovaTune auf günstige Preise, faire Gewinnbeteiligungen und talentierte - oft regional bekannte - Musiker, die bei uns CDs veröffentlichen können. Diese sind im Online-Shop, im Handel und zudem weltweit als Downloads erhältlich", erläutert NovaTune-Gründer Christian Wirsig sein Konzept.

Der Großteil der CDs ist zudem auch in den thematisch sortierten Radio-Streams zu hören, die auf allen Seiten von NovaTune und NovaCrossmedia abrufbar sind.

Mit ähnlichen Konzept, aber bereits deutlich größerem Angebot tritt auch das US-Unternehmen Magnatune an. Auch hier kann die veröffentlichte Musik kostenlos angehört werden, beim Verkauf der Alben gehen 50 Prozent des Verkaufspreises an die Künstler. Die Preise für die Album-Downloads, die in diversen Formaten zur Verfügung stehen, bestimmen die Käufer bei Magnatune selbst, empfohlen werden 8,- US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Das Original 04. Aug 2005

uh da hat ja doch einer geantwortet. klar, aber das sind die 40% fürs versenden, den...

Netlabel-Betreiber 22. Jul 2005

Ich gehe auch mal davon aus, dass die nur Künstler aufnehmen, die nicht GEMA Mitglieder...

OS - gema a... 21. Jul 2005

wenn du zu einem label willst, dann wollen die meinsten labels, das man nicht bei der...

Hypersurf 20. Jul 2005

meines wissens kann shareware schon eingeschränkt sein. zu deutsch; weniger funktionen...

MartyK 20. Jul 2005

Jo, die Idee ist förderungswürdig. Hoffentlich sind die meisten Kunden auch ehrlich.


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /