• IT-Karriere:
  • Services:

IBM lädt Entwickler zum OpenPower Project ein

Entwicklerprojekt für Linux auf IBMs Power-Plattform

IBM hat zusammen mit einer Reihe von IT-Professionals die Entwickler-Community "OpenPower Project" ins Leben gerufen. Das Projekt vereint eine Gruppe von IT-Experten aus verschiedenen Bereichen und Disziplinen, die gemeinsam Linux an IBMs Power5-Systeme anpassen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim "OpenPower Project" sollen sich Linux-Entwickler austoben können. Sie können dazu die neuen OpenPower-Server auf Power5.Basis testen, fordern, bewerten und Meinungen austauschen. Die Universitäten Augsburg und Peking fungieren dabei als Hosts für die Server. Zur Auswahl stehen damit zwei unterschiedliche Standorte und Konfigurationen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. Majorel Berlin GmbH, Berlin (Home-Office)

Das OpenPower Project umfasst außerdem eine umfangreiche Toolbox sowie Ressourcen speziell für Linux auf der Power-Architektur.

Weitere Informationen stehen unter openpowerproject.org/de zur Verfügung. Auch eine Anmeldung zur Teilnahme an dem Projekt ist hier möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

tee haar zeh 20. Jul 2005

was gibts die stunde?

Stiffler 20. Jul 2005

Bin schon vor zwei Jahren direkt von IBM angesprochen worden, GPL Software von mir nach...

Stiffler 20. Jul 2005

Genau, und aus diesem Grund sollte es gar keine Karten geben, oder diese sollten...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
    •  /