Abo
  • Services:

Kanada: Cachen von Webseiten bald verboten?

Sollte es sich tatsächlich um eine Rechtsverletzung handeln, könnte ein betroffenes Unternehmen dann lediglich verlangen, dass die Inhalte entfernt werden. Nur wenn das nicht passiere, könne eine Schadenersatzklage angestrengt werden, sagte Cloutier.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München

Nach Angabe von Geist und Cloutier ist es bisher nicht vorgekommen, dass Suchmaschinenbetreiber wegen Urheberrechtsverletzungen verklagt wurden. "Theoretisch könnten sie für Verletzungen haftbar sein", interpretiert Geist die aktuelle Rechtslage, "wir wissen nicht, wie die kanadischen Gerichte solches Verhalten unter den geltenden Gesetzen beurteilen würden."

Über den Entwurf wird erst nach der Sommerpause im kanadischen Unterhaus abgestimmt. Danach muss der zuständige Ausschuss ihn debattieren und überarbeiten, bevor er zur Abstimmung erneut ins Unterhaus eingebracht wird. Wenn es zustimmt, wird der Entwurf dem Senat zur endgültigen Abstimmung vorgelegt.

Wendy Seltzer, Juristin der Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF), warnte davor, das Gesetz in der vorliegenden Fassung zu verabschieden. Seltzer leitet das Chilling Effects Clearinghouse, das von der Harvard-Universität und der EFF unterstützt wird. Ziel des Projekts ist es, gegen Gesetze und Urteile vorzugehen, die dazu dienen können, Unternehmen und Privatpersonen einschüchtern. "Es wäre ein Problem, wenn der Entwurf in einer vagen Fassung Gesetz wird und dadurch Suchmaschinenbetreiber denken, sie gehen Risiken ein und deshalb ihre Aktivitäten zurückschrauben", sagte Seltzer. [von Matthias Spielkamp]

 Kanada: Cachen von Webseiten bald verboten?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-70%) 17,99€
  3. 32,49€
  4. 49,86€

Marsai 21. Jul 2005

Das ist allerdings korrekt - ich bin inzwischen aufgrund der Bugs der verschiedenen IE...

Gast 21. Jul 2005

Wechsel das Medium. Du veröffendlichst ein Buch, da kannst du auch nicht nach 10 jahren...

Nameless 20. Jul 2005

Ich dachte immer, dass Kanada soooo liberal ist! Wahrscheinlich doch nicht...

derFaktor 20. Jul 2005

Gesetzesentwurf sieht Möglichkeit zum Verbot von Sammlungen vor Ein Gesetzesentwurf in...

Q 20. Jul 2005

Wir sehen mal wieder: Der Standort Deutschland hat viele Vorteile. Im direkten Vergleich...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
    Chrome OS Crostini angesehen
    Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

    Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
    Von Sebastian Grüner

    1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
    2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
    3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

      •  /