Abo
  • Services:

Fold n' Drop: Blättern im Fenster-Stapel

Drag and Drop bei überlappenden Fenstern

Pierre Dragicevic beschäftigt sich mit dem Thema Mensch-Maschine-Interaktion und hat mit "Fold n' Drop" ein Konzept zum besseren Umgang mit vielen geöffneten und sich überlappenden Fenstern entwickelt. Damit lässt sich durch die Fenster blättern, als hätte man einen Stapel ungeordnetes Papier vor sich.

Artikel veröffentlicht am ,

So erlaubt es "Fold n' Drop", Elemente per "Drag and Drop" von einem Fenster in ein anderes zu verschieben, auch wenn diese Fenster von anderen Fenstern verdeckt sind. Als hätte man einen Stapel ungeordnetes Papier vor sich, lassen sich die Fenster an den Rändern hochklappen und geben dabei den Blick auf die darunter liegenden Fenster frei. Der Nutzer wühlt sich regelrecht durch den "Fenster-Stapel".

Fold n' Drop
Fold n' Drop

Dragicevic beschreibt das Verfahren in seinem Aufsatz Combining Crossing-Based and Paper-Based Interaction Paradigms for Dragging and Dropping Between Overlapping Windows, bietet zugleich aber auch eine Implementierung in Java sowie eine erste Umsetzung für Windows an. Zudem steht ein Video zum Download bereit, das "Fold n' Drop" in Aktion zeigt. Dabei soll sich "Fold n' Drop" in den meisten Window-Managern umsetzen lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

pennbruder 20. Jul 2005

so - ich habe mir jetzt mal die java-anwendung gezogen und probiert und habe meine vor...

SHADOW-KNIGHT 20. Jul 2005

Ja, es ist vollbracht, endlich ein Programm, das die Welt retten wird! Ich habe mir schon...

Chaoswind 20. Jul 2005

So einfach ist der Scheiss aber auch nicht ausgedacht. Und wenn man ihn schon entdeckt...

Chaoswind 20. Jul 2005

Nachts ist es Heller als drin...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /