• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitsloch in Firefox-Erweiterung Greasemonkey

Angreifer können Daten über Greasemonkey ausspionieren

In der Firefox-Erweiterung Greasemonkey wurde eine Sicherheitslücke entdeckt, worüber Angreifer im schlimmsten Fall den Inhalt von Daten einsehen und sich so Zugriff auf vertrauliche Informationen verschaffen könnten. Derzeit wird an einer Greasemonkey-Version gearbeitet, die das Sicherheitsloch schließt. Vorerst gibt es als Abhilfe nur eine Version der Erweiterung, in der Funktionen abgeschaltet wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Entwickler hinter Greasemonkey bietet eine funktionsreduzierte Version der Erweiterung zum Download an, so dass die Sicherheitslücken damit nicht ausgenutzt werden können. Mit Hilfe von Greasemonkey lassen sich Webseiten mit Hilfe von DHTML sowohl im Design als auch in der Handhabung verändern. Das aktuelle Greasemonkey 0.3.5 schaltet die GM*-API komplett ab, so dass viele User-Scripte damit nicht mehr laufen.

Der Entwickler empfiehlt aus Sicherheitsgründen die abgespeckte Version 0.3.5 von Greasemonkey zu installieren, die Erweiterung abzuschalten oder sie ganz zu deinstallieren, bis eine Version bereit steht, in der der Fehler behoben wurde. Auch alle Alpha-Versionen von Greasemonkey 0.4 weisen das Sicherheitsloch auf, weshalb auch diese nicht verwendet werden sollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 279,99€ (Bestpreis)
  3. 189,99€ (Bestpreis)

Stefan Steinecke 20. Jul 2005

Aber möglichst nicht das Hirn essen; BSE-Gefahr.

Klaus23233 20. Jul 2005

Greasemonkey steht bei mir seit ungefaehr nem Monat schon auf "This item will be...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Surface Pro X, Surface Book: Microsoft Surface muss sich verändern
    Surface Pro X, Surface Book
    Microsoft Surface muss sich verändern

    CES 2021 Ob Laptop oder Tablet: Seit Jahren stopft Microsoft etwas bessere Prozessoren in die immer gleichen Gehäuse. Das darf nicht so weitergehen.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Surface Microsoft setzt standardmäßig auf Hardware-Security
    2. Surface Pro 7+ Mehr Akku, LTE und 32 GByte RAM im Surface Pro
    3. Microsoft Erste Bilder zeigen Surface Laptop 4 und Surface Pro 8

      •  /