Abo
  • IT-Karriere:

PC-Markt: Weltweit 15 Prozent Wachstum im 2. Quartal 2005

Apple wächst bei Stückzahlen relativ am stärksten

Den Erhebungen der Marktforschunger von Gartner nach sind im zweiten Quartal 2005 weltweit 48,9 Millionen PCs ausgeliefert worden, was ein Wachstum von 14,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Das Wachstum lag damit um 2 Prozentpunkte über den Erwartungen der Analysten.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem die Nachfrage nach mobilen Geräten befeuerte die Verkäufe im zweiten Quartal, meinte Charles Smulders von Gartner. Außerdem haben agressive Preisschnitte die Nachfrage für Desktop-Rechner stimuliert.

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. Vodafone GmbH, München

Im Raum EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) liegt das Wachstum sogar bei 18,7 Prozent. Weltweiter Marktführer nach verkauften Einheiten ist Dell (Marktanteil: 17,9 Prozent), in EMEA liegt weiterhin Hewlett Packard an der Spitze (Marktanteil 17,2 Prozent). Dell konnte außerhalb des Stamm-Marktes erheblich höhere Wachstumsraten erzielen doch auch in den USA konnte sich Dell noch vor das durchschnittliche Marktwachstum setzen. Dennoch bleibt für Dell der Inlandsmarkt nach Stückzahlen der wichtigste Absatzort. In den USA wurden herstellerübergreifend im 2. Quartal 15,6 Millionen Geräte verkauft, 10 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Auch bei Apple liefen die Geschäfte gut - das Unternehmen erzielte sogar die höchste Wachstumsrate mit 31,4 Prozent nach Stückzahlen.

Lenovo hält - bedingt durch den Kauf der PC- Sparte von IBM weltweit den dritten Platz mit einem Marktanteil von 7,2 Prozent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Opel Corsa-e soll 330 Kilometer weit kommen
  2. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  3. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

    •  /