Abo
  • Services:

WLANmonitor von Lancom

Software erlaubt Überwachung von kleinen und mittleren WLANs

Lancom erweitert die Überwachungs-, Diagnose- und Konfigurationsmöglichkeiten seiner Geräte mit einer neuen Software. Der WLANmonitor soll helfen, drahtlose Netzwerke zu überwachen und dem Administrator alle relevanten Informationen zusammenzufassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem WLANmonitor sollen Administratoren beispielsweise erkennen, ob es befugte oder unbefugte Assoziationsversuche oder möglicherweise Angriffsversuche im WLAN-Netz gibt. Zudem können die Sicherheitseinstellungen aller Access-Points, WLAN-Router und Clients zentral überwacht werden. Die Anzeige der Signalqualität und der Lastzustände im WLAN soll helfen, die Verteilung und Einstellung der Access-Points zu optimieren.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy Operating Company, LLC., Hürth
  2. Schuler Pressen GmbH, Erfurt

Auf den WLANmonitor ist die neue Version der Konfigurationssoftware LANconfig abgestimmt, ein zentrales WLAN-Management mit Gruppenkonfigurationen zur Verwaltung mehrerer Access-Points und WLAN-Router von Lancom. Damit kann etwa ein automatischer Abgleich von Funkeinstellungen oder Access-Control-Listen erfolgen. Abweichungen von den definierten Sicherheitseinstellungen werden zentral für alle überwachten Access-Points erkannt. Änderungen wie das Hinzufügen eines neuen Benutzers oder neue Verschlüsselungseinstellungen werden zentral für alle Geräte übernommen.

Für Systemadministratoren größerer Installationen steht zudem eine Script-Sprache zur Verfügung, die es auch ermöglicht, Teilkonfigurationen auf andere Lancom-Produkte zu übernehmen.

Die neuen LANtools, bestehend aus LANconfig, LANmonitor und dem neuen WLANmonitor, können im Rahmen des LCOS 5.0 Release unter lancom.de heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

sf (Golem.de) 19. Jul 2005

Das Leerzeichen wurde entfernt, sodass der Link nun korrekt funktionieren sollte. Vielen...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    •  /