Abo
  • Services:

JVC stellt MPEG2-Camcorder mit Festplatten bis 30 GByte vor

Der MG70 benötigt mindestens 22 Lux für Aufnahmen und die beiden anderen Modelle verlangen mit 15 Lux erheblich weniger Licht. Das 2,5-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 112.000 Pixeln, einen optischen oder elektronischen Sucher sucht man vergebens.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Mit der USB-2.0-Schnittstelle sollen 60 Minuten Videoaufnahmen in 10 Minuten überspielbar sein. Als Zubehör gibt es neben Akkus, Schultergurten und Taschen einen 0,7x-Weitwinkelaufsatz sowie einen 1,4x-Telekonverter.

JVC GZ-MG30
JVC GZ-MG30
Die MG70 misst 71 x 70 x 109 mm und die beiden anderen Modelle 67 x 70 x 109 mm. Je nach verwendetem Akku sind Laufzeiten von rund einer Stunde (Lithium-Ionen- Akku im Lieferumfang) bis hin zu 7 bis 8,5 Stunden möglich. Der GZ-MG50 sowie der GZ-MG40 wiegen 320 Gramm, während der GZ-MG70 ungefähr 390 Gramm auf die Waage bringt.

Preise teilte JVC selbst für den japanischen Markt nicht mit. Dort sollen die Geräte im August bzw. September 2005 erscheinen. In Europa kommen Ende August 2005 erst die in Japan schon erhältlichen Modelle GZ-MG20 (799,- Euro), GZ-MG30 (899,- Euro) sowie auch die für Japan neuen Modelle GZ-MG40 (899,- Euro) und GZ-MG50 (999,- Euro) auf den Markt, wobei die genannten Preise laut JVC noch als vorläufig gelten und sich dementsprechend noch ändern können. Das Topmodell GZ-MG70 wird erst später nach Europa kommen, einen Preis konnte JVC deshalb noch nicht nennen.

 JVC stellt MPEG2-Camcorder mit Festplatten bis 30 GByte vor
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107,85€ + Versand
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. 449€
  4. jetzt bei Apple.de bestellbar

dddd 20. Jul 2005

und mit dem dv format hat man gar keine probleme beim schneiden. 1 stunde sind ca 13gb.

Maceo 20. Jul 2005

Ich schätze noch zwei Camcorder-Generationen werden ins Land gehen, dann werden HDTV Cams...

ralf07 19. Jul 2005

Flavio, Samsug Miniket VP-X110L http://av.samsung.de/article.asp?artid=CEB74435-62BB...

Schaffner 19. Jul 2005

Danke für den Hinweis!

anjin 19. Jul 2005

Ein Manko bei dieser Serie war der fehlender externe Mikrophoneingang. Hat sich da etwas...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /