Abo
  • Services:

E-Plus verkauft PalmOS-Smartphone Treo 650 nur online

Treo 650
Treo 650
Durch die jetzige Verfügbarkeit des Treo 650 bei E-Plus mit Mobilfunkvertrag bietet erstmals einer der vier großen Mobilfunknetzbetreiber ein Treo-Modell in Deutschland an. Bislang hatte sich zunächst Handspring und später Palm (ehemals palmOne) vergeblich bemüht, die Treo-Smartphones den Netzbetreibern hier zu Lande schmackhaft zu machen. E-Plus verkauft den Treo 650 schon längere Zeit ohne Mobilfunkvertrag zum Vollpreis von 879,90 Euro.

Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt

Das Quad-Band-Smartphone Treo 650 für die GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS sowie EDGE und ist mit einer Infrarotschnittstelle sowie Bluetooth ausgestattet. WLAN ist hingegen nicht integriert. Für die Anzeige steckt im Treo 650 ein transflektives TFT-Display mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln bei maximal 65.536 Farben und man kann über die darunter liegende QWERTZ-Tastatur bequem Kurzmitteilungen, E-Mails oder Notizen eingeben.

Treo 650
Treo 650
Im Smartphone mit PalmOS 5.4 steckt ein mit 312 MHz getakteter Intel-XScale-Prozessor vom Typ PXA270 und es steht ein nutzbarer Flash-Speicher von 22 MByte als Arbeitsspeicher zur Verfügung, der über einen SD-Card-Steckplatz erweitert werden kann. Unklar ist, ob die von E-Plus ausgelieferten Geräte mit dem erforderlichen Speicher-Patch bestückt sind. Ansonsten sollte der entsprechende Patch nachträglich installiert werden.

Das 11,3 x 5,9 x 2,3 cm messende und 178 Gramm wiegende Gerät erhielt einen austauschbaren Akku, der nach Herstellerangaben eine Sprechzeit von 6 Stunden bietet und im Bereitschaftsmodus 12 Tage durchhalten soll. Zu den weiteren Funktionen gehören polyphone Klingeltöne, ein Vibrationsalarm, der sich bequem über einen Schalter an der Geräteoberseite aktivieren lässt, eine integrierte Freisprecheinrichtung und eine Anschlussbuchse für Headsets oder Kopfhörer, die aber mit einem 2,5-mm-Anschluss versehen sein müssen oder einen Adapter erfordern. Zum Software-Lieferumfang gehört ein Web-Browser, ein E-Mail-Client und Office-Software zur Bearbeitung von Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien sowie ein MP3-Player.

 E-Plus verkauft PalmOS-Smartphone Treo 650 nur online
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 12,99€
  4. 33,99€

Replay 20. Jul 2005

Unentschieden ist gut :-) Ich hatte mal einen PocketPC (irgendein Compaq/HP-Teil...

Q 20. Jul 2005

So ist es. So kostet das Samsung D-500 bei Eplus für mich vier mal mehr als das...

Sinbad 19. Jul 2005

wenn Du die Meldung gelesen hättest, wäre dir das vielleicht von alleine aufgefallen...

Moc 19. Jul 2005

Was hat die Hardware mit der Software zu tun?


Folgen Sie uns
       


Nokia 8110 4G und Doro 7060 - Test

HMD Global und Doro sind die ersten Hersteller, die KaiOS-Handys in Deutschland verkaufen. Wir haben uns das Nokia 8110 4G sowie das 7060 angeschaut. Dabei hat nicht jedes KaiOS-Gerät den gleichen Funktionsumfang. Eigentlich sollen KaiOS-Geräte als Ersatz für ein Smartphone geeignet sein - so ganz gelingt das noch nicht.

Nokia 8110 4G und Doro 7060 - Test Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /