Abo
  • Services:

ARM demonstriert Multi-Core-Prozessor

Multi-Core-Prozessor ARM11 MPCore nutzt SMP

ARM hat den ersten Test-Chip seines synthetisierbaren ARM11-MPCore-Prozessors demonstriert. Im Test erreichte der Prozessor eine Leistung, die der eines 1,2-GHz-Prozessors aus der ARM11-Familie entspricht, mit einem Stromverbrauch von etwa 600 mW und einer Gesamtleistung von 1440 DMIPS.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Test-Chip beinhaltet vier Prozessoren, die mit kohärentem Cache laufen. Er wurde mit generischer 130-nm-Technik ohne Prozessoptimierungen für Leistung oder Stromverbrauch gefertigt und erreichte die gezeigte hohe Leistung und Skalierbarkeit mit existierenden Applikationen, die für Systeme ohne Multiprocessing entwickelt wurden.

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Der Test-Chip wird mit vollem Linux-SMP-Betriebssystem und -Anwendungen geliefert und zeigt, wie der automatische Ausgleich von Applikationslasten zwischen Prozessoren funktioniert und gleichzeitig den gesamten Energieverbrauch reduziert, so ARM.

Der "ARM11 MPCore Prozessor"-Test-Chip ist das Ergebnis einer laufenden Zusammenarbeit von ARM und NEC, die gemeinsam einen Multiprozessor-Core der nächsten Generation auf Basis von symmetrischem Multi-Processing (SMP) entwickeln. ARM-Partner sollen ab sofort Zugang zu der Demonstrationsplattform erhalten, um Evaluationen durchzuführen und Lösungen zu entwickeln.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei dell.com
  3. für 147,99€ statt 259,94€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Yeeeeeeeeeeha 20. Jul 2005

Najaaaaaaaa, es ist eben nicht wirklich das "gleiche". Pixel-Pipelines lassen sich sehr...

AFITNA-ITNA 19. Jul 2005

Wollen wir nicht noch mehr Anglizsmen verwenden?


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /