Claudio: Hörverlag und Focus starten Download-Portal

Transparentes Vergütungssystem für Urheber geplant

Die Claudio Medien GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen, an dem unter anderem "Der Hörverlag", der Focus Magazin Verlag und Tomorrow Focus beteiligt sind, will unter claudio.de ein Hörbuchportal im Internet aufbauen.Literatur- und Sachbuch-Interessierte sollen sich auf der Seite kostenpflichtige Hörbücher auf ihren MP3-Player herunterladen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Start des neuen Hörbuch-Portals ist zur Frankfurter Buchmesse im Herbst 2005 geplant. Gesellschafter von Claudio sind neben dem Hörverlag mit zehn Prozent auch Tomorrow Focus mit 15 Prozent und der Focus Magazin Verlag mit 50,2 Prozent. Über die verbleibenden Anteile in Höhe von 24,8 Prozent werden zur Zeit Gespräche mit weiteren potenziellen Gesellschaftern geführt.

Claudio soll Chancen für Autoren, Sprecher, Komponisten, Buchhandel, Verlage und Hörbuch-begeisterte Nutzer bieten. Dazu soll ein faires und transparentes Vergütungssystem für die Urheber mit einer Nutzer-freundlichen Zugangstechnik und attraktiven Inhalten kombiniert werden. Wie dies im Detail aussehen soll, verriet Claudio allerdings noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gabriele Maas 17. Okt 2005

diadopo - ein neues download Portal, dass Hörbücher für alle mehr bietet. Eine Auswahl an...

Ulli Harrass 30. Jul 2005

ganz einfach - klauen - und audio ergibt claudio aber es geht weiter: www.miaudio.de...

Matthias Dietzel 26. Jul 2005

Unter der Adresse www.ohrbuch.net gibt's jetzt schon ein hervorragendes Downloadportal...

Thomas3456 19. Jul 2005

hoffentlich wird das Angebot und die Umsetzung besser als bei audible

Stefan Steinecke 19. Jul 2005

Ich hätte gern die Golem-Foren als abonnierbares Audio-Buch! Als Vorleser stelle ich mir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Electronic Arts: Respawn kündigt drei Star-Wars-Spiele an
    Electronic Arts
    Respawn kündigt drei Star-Wars-Spiele an

    Ein Ego-Shooter, ein Strategiespiel und Jedi Fallen Order 2: Das Entwicklerstudio Respawn arbeitet an drei Spielen auf Basis von Star Wars.

  2. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

  3. Konsumenten-Studie: Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab
    Konsumenten-Studie
    Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab

    Die hohen Benzinkosten geben dem Interesse an der Elektromobilität Aufwind, so eine Studie. Allerdings werden utopisch hohe Reichweiten gefordert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.548,96€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /