Abo
  • Services:

Zone Alarm 6.0 mit besserem Spyware-Schutz (Update)

Firewall auf Windows-Kernel-Ebene soll präventiv schützen

Mit einer neuen Strategie soll Zone Alarm 6.0 von vornherein die Installation von Spyware und anderen Schädlingen verhindern und nicht erst nach einem angerichteten Schaden sowie einem System-Scan die unerwünschte Software entfernen. Stattdessen soll eine Firewall auf Ebene des Betriebssystem-Kerns zur Laufzeit verdächtige Aktivitäten aufspüren, die das Betriebssystem, Anwendungen und Dateien in Mitleidenschaft ziehen würden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die dahinter stehende neue Zone-Alarm-Komponente "OSFirewall" soll gegen Spyware, Hacker, Trojaner, Keylogger und Rootkits helfen können, indem sie für das Betriebssystem lebenswichtige Dateien, Registry-Einträge und Boot-Prozesse überwacht. Dazu kommt laut Zone Labs noch eine neue, intelligentere Anti-Spyware-Lösung und die altbekannte Komponente DefenseNet, über die Nutzer Warnmeldungen an Zone Labs senden können. Zone Labs verspricht, dass der Nutzer durch Rückfragen der Überwachungsfunktionen nur selten genervt wird - 95 Prozent der Entscheidungen sollen vom Programm automatisch gefällt werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Die ZoneAlarm Security Suite (Antivirus, Firewall und Instant-Messenger-Schutz), ZoneAlarm Pro 6.0 (Firewall), ZoneAlarm with Antivirus (inkl. Virenschutz) und das kostenlose ZoneAlarm in der neuen Version sollen ab 25. Juli 2005 über die Zone Labs-Website www.zonelabs.com verfügbar sein und Windows 98SE, ME, 2000 und XP unterstützen.

Die ZoneAlarm Internet Security Suite kostet rund 70,- US-Dollar, ZoneAlarm Pro 6.0 liegt bei einem Preis von rund 50,- US-Dollar und ZoneAlarm with Antivirus gibt es für 30,- US-Dollar - jeweils für einen Nutzer. Upgrades von älteren Versionen sind bei laufendem Abonnement kostenlos möglich, entsprechende Infos will der Software-Anbieter in den nächsten Wochen bekannt geben. Euro-Preise wurden noch nicht genannt. ZoneAlarm bleibt für den persönlichen und nicht-kommerziellen Einsatz kostenlos.

Nachtrag vom 19. Juli 2005, 12:30 Uhr:
Nun sind auch die europäischen Preise für Einzelnutzer bekannt: Die ZoneAlarm Security Suite kostet 70,- Euro, ZoneAlarm Pro 5 gibt es für 50,- Euro und der Preis für ZoneAlarm mit Antivirus beträgt 30,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Ichilein 20. Jul 2005

Stimmt, das sind Probleme, auf die ich nicht eingegangen bin und das auch aus (wie ich...

Umpf 19. Jul 2005

Falsch: Auch Kerio (4.x/2.15), Sygate sind kostenlos, zumindest für Privatanwender...

Starship 19. Jul 2005

Ja, Zone Alarm war mir auch nie ganz geheuer, weils bei jedem Start irgendwelche Daten an...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /