Abo
  • Services:

DOM Scripting Task Force gegründet

Web Standards Project widmet sich neuem Aufgabenfeld

Einst war das "Web Standards Project" (WaSP) angetreten, um der zerklüfteten Browser-Landschaft und der Spaltung des Web in zwei Lager entgegenzutreten. Mit der neu gegründeten "DOM Scripting Task Force" hat die WaSP sich nun einem neuen Aufgabenfeld zugewandt: Standard-konforme Browser-Scripte.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Ansicht von Peter-Paul Koch, Scripting-Experte und einer der Gründer der neuen DOM Scripting Task Force, sollte sich ein Front-End-Programmierer in drei Bereichen gleichermaßen auskennen: Struktur (XHTML), Präsentation (CSS) und Verhalten (DOM Scripting). Das DOM-Scripting komme derzeit aber meist zu kurz, obwohl DOM seit sieben Jahren als W3C-Spezifiaktion vorliege und von den meisten Browsern auch unterstützt werde.

Stellenmarkt
  1. EDG AG, Frankfurt
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Eines der größten Probleme sei vor allem die unzureichende und veraltete Dokumentation sowie unzugängliche Browser-spezifische und fehlerhafte Beispiel-Scripte, heißt es in einer Mitteilung der WaSP. Viele Entwickler hätten Angst, dass die Implementierung von DOM-Scripten zu Schwierigkeiten für Behinderte oder Nutzer alternativer Browser führen würden.

Die DOM Scripting Task Force will sich nun dieser Bedenken annehmen und Web-Enwicklern die Standard-konform arbeiten, die Möglichkeiten des DOM-Scripting näher bringen. Aber auch JavaScript-Entwickler, die sich derzeit nicht an Web-Standards halten, will man ansprechen. Zudem will die Task Force barrierefreie, Browser-unabhängige Beispiel-Scripte veröffentlichen.

Die DOM Scripting Task Force wird dabei von den Scripting-Experten Dori Smith und



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Patty 19. Jul 2005

Genau! Man sollte sogar ganz ohne Browserweichen arbeiten.


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /