Abo
  • Services:

Gefährliches Sicherheitsloch in Winamp

Sicherheitsloch bei der Wiedergabe von MP3-Dateien

In zahlreichen Winamp-Versionen wurde ein schweres Sicherheitsloch entdeckt, womit Angreifer über präparierte MP3-Dateien beliebigen Programmcode ausführen und sich so eine umfassende Kontrolle über fremde Systeme verschaffen können. Der Hersteller bietet eine aktuelle Version der Software an, die das Sicherheitsloch bereinigen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Problem steckt in dem Plug-In "in_mod.dll" von Winamp, worüber von Fasttracker 2 stammende xm-Dateien abgespielt werden. Das Sicherheitsloch überschreibt Speicherbereiche, was das Einschleusen von Programmcode erlaubt, die dann mit den Rechten des angemeldeten Nutzers ausgeführt werden können. Ein Angreifer kann somit eine weit reichende Kontrolle über einen fremden PC erlangen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München
  2. Siltronic AG, Burghausen

Zur Ausnutzung des Sicherheitslochs muss eine entsprechend präparierte Datei nicht die Endung .xm aufweisen, weil das zuständige Plug-In derartige Daten abspielt, sobald der Dateiaufbau korrekt erkannt wurde. Wie die Spezialisten von NGSSoftware weiter berichten, genügt bereits der Besuch einer Webseite, um Opfer eines Angriffs zu werden, da eingebettete xm-Dateien dann automatisch ausgeführt werden.

Die aktuelle Winamp-Version 5.03 weist das Sicherheitsloch nicht mehr auf und steht kostenlos zum Download bereit. Das Sicherheitsleck konnte bis hinunter zu Winamp 2.91 nachvollzogen werden; womöglich sind aber auch ältere Versionen von dem Problem betroffen. Alternativ lässt sich die Wiedergabe von Fasttracker-2-Dateien in den Optionen von Winamp deaktivieren, um nicht Opfer eines Angriffs werden zu können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Michael - alt 20. Jul 2005

Du hast da mal ein Wort gehört und offensichtlich dessen Sinn nicht begriffen.

Die USA... 19. Jul 2005

Einmal gesehen für immer verbannt. K-Jöfol, Soritong, foobar2000.

The Howler 19. Jul 2005

Der Schwall an Sicherheitslücken will wohl einfach nimmer aufhören. Gerade in den letzten...

Tropper 19. Jul 2005

Wenn du den Artikel mal lesen würdest würdest du sehen das im Golem Artikel ebenfalls...

ip (Golem.de) 19. Jul 2005

danke für den Hinweis, der Tippfehler wurde korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /