Abo
  • Services:

Der Ruf der Wildnis? Vögel zwitschern Handyklingeltöne

... aber mutieren nicht zum bekloppten Küken

Laut Beobachtungen von Mitarbeitern des Naturschutzbundes (NABU) imitieren in freier Wildbahn lebende Vögel immer öfter die Klingeltöne von Mobiltelefonen. Vor allem Dohle, Star und Eichelhäher sollen die Handyklingeltöne mittlerweile so gut imitieren, dass sogar Vogelexperten der akustischen Täuschung erliegen würden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Vögel können diese Töne täuschend echt nachmachen. Das hat parallel zum Handy-Boom zugenommen", erklärte Richard Schneider vom NABU-Vogelschutzzentrum Mössingen. Den Grund für das vermehrte Telefon-Gezwitscher sehen die Natürschützer darin, dass auch scheue Waldvögel wie der Eichelhäher wegen der Nahrung immer öfter in die Städte ziehen, die zudem durch die aufgelockerte Bauweise auch wieder mehr Grünflächen bieten würden, so Schneider.

Dohle (Quelle: Wikipedia)
Dohle (Quelle: Wikipedia)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Dabei würden sich die Tiere ihrem neuen Lebensumfeld anpassen und die Geräusche der Menschen imitieren. "Sie folgen in ihrer Entwicklung keinem starren Schema. Das ist eine Spielwiese der Evolution", so die Beobachtungen des NABU-Experten. Die klassischen Klingeltöne entsprechen dem natürlichen Stimmenrepertoire der Vögel am ehesten - elektrische Musik oder Disco-Songs können die Vögel hingegen noch nicht imitieren, nur einfachere Klingelzeichen.

Naturliebhaber müssen aber keine Sorge haben, dass Vögel bald nur noch Handy-Melodien zwitschern, denn ihrem artgleichen Gesang sollen sie dennoch treu sein. Eine ganze Reihe Vögel singt einer NABU-Mitteilung aber nicht nur auf der Partnersuche oder um Territorien abzustecken. Das Singen fremder Töne entspräche vielmehr der Natur der Vögel und diene manchmal als Täuschungsmanöver.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Jens Bretzke 04. Jul 2009

Wenn die Anhebung in dem Maße erfolgt wie von der Gema geplant,werden kleine Musikgruppen...

Martin F. 19. Jul 2005

Solange nicht mein Vibrationsalarm imitiert wird ... :)

Sweety (the real) 19. Jul 2005

1. Möglichkeit: Die Klingeltöne dem Vogelgezwitscher anpassen (meiner Meinung nach am...

tachauch 19. Jul 2005

... des' Lied ich sing" sagt schon das Sprichwort. Ich seh schon die ersten Checker, die...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
    Neuer Echo Dot im Test
    Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

    Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /