• IT-Karriere:
  • Services:

Mittelstands-Server von Microsoft

Neue Angebote für "Kleinunternehmensexperten"

Microsoft will mit dem "Windows Server System" ein Server-Paket speziell für Mittelstandsbetriebe anbieten. Ab August 2005 soll das Paket für Unternehmen mit 50 bis 250 PC-Arbeitsplätzen zu haben sein, das gegenüber den Open-License-Preisen etwa 20 Prozent billiger sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Windows Server System umfasst drei Windows Server 2003 Standard Edition, einen Exchange Server 2003 Standard Edition, einen Microsoft Operations Manager (MOM) 2005 Workgroup Edition sowie je 50 Zugangslizenzen für Windows und Exchange Server. Insgesamt können Mittelstandsbetriebe im Rahmen des Angebots bis zu 200 Lizenzen erwerben.

Kleinbetriebe will Microsoft künftig noch stärker als bislang bei der Auswahl eines geeigneten Technologie-Lieferanten umwerben. Mit der "Small Business Specialist Community" soll ein besonderes Programm für Microsofts Vertriebs- und Service-Partner geschaffen werden, die sich auf IT-Lösungen für Kleinunternehmen spezialisiert haben. Bei entsprechender Qualifizierung dürfen diese Partner ein spezielles Microsoft-Logo führen, das sie als Kleinunternehmensexperten ausweist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

Nameless 21. Jul 2005

Bürokratie-Hasser nehmen kostenlose OpenSource-Software!

Diplomat 19. Jul 2005

Also ich kann mich da nur anschließen. Gute oder bessere Produkte kosten nun mal Geld...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

    •  /