Abo
  • Services:

Tele2 will Versatel kaufen

Deutschland-Geschäft soll an Apax Partners gehen

Zusammen mit dem Risikokapitalgeber Apax will die schwedische Tele2 für rund 1,34 Milliarden Euro den niederländischen Telekommunikationskonzern Versatel kaufen. Das Deutschland-Geschäft von Versatel soll dabei für 565 Millionen Euro an Apax gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Tele2 bietet über seine niederländische Tochter 2,20 Euro pro Versatel-Aktie in bar, insgesamt sind dies rund 1,34 Milliarden Euro. Das Deutschland-Geschäft von Versatel soll nach der Übernahme für 565 Millionen Euro an Apax weitergereicht werden.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Rosenheim

Der Vorstand von Versatel stellt sich hinter das Übernahmeangebot, es sei im besten Interesse der Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und Kreditgeber.

Der Kaufpreis von 2,20 Euro je Aktie liegt 14 Prozent über dem Schlusskurs von Freitag (16. Juli 2005) mit 1,93 Euro sowie 47 Prozent über dem Kurs von 28. April 2005, dem Tag bevor die Gespräche der Unternehmen bekannt wurden.

Nach der Übernahme will Tele2 Versatel Benelux mit dem eigenen Geschäft in den Niederlanden und Belgien zusammenlegen. In Deutschland will Apax nach der Übernahme von Versatel das Breitbandgeschäft weiter in den bestehenden Regionen ausbauen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

V. Delay 19. Jul 2005

Der Kundschaft von Versatel sollte klar sein, daß sie mit ihren (zumeist) 2...

versatel-kunde 19. Jul 2005

Is doch im Grunde egal wem das Geschäft gehört, Hauptsache es läuft und die kunden sind...

Stefan Wenzel 18. Jul 2005

Versatel Deutschland wird von Tele2 sofort nach der Übernahme an Apax verkauft. Der Name...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /