Abo
  • Services:

Tele2 will Versatel kaufen

Deutschland-Geschäft soll an Apax Partners gehen

Zusammen mit dem Risikokapitalgeber Apax will die schwedische Tele2 für rund 1,34 Milliarden Euro den niederländischen Telekommunikationskonzern Versatel kaufen. Das Deutschland-Geschäft von Versatel soll dabei für 565 Millionen Euro an Apax gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Tele2 bietet über seine niederländische Tochter 2,20 Euro pro Versatel-Aktie in bar, insgesamt sind dies rund 1,34 Milliarden Euro. Das Deutschland-Geschäft von Versatel soll nach der Übernahme für 565 Millionen Euro an Apax weitergereicht werden.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Der Vorstand von Versatel stellt sich hinter das Übernahmeangebot, es sei im besten Interesse der Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und Kreditgeber.

Der Kaufpreis von 2,20 Euro je Aktie liegt 14 Prozent über dem Schlusskurs von Freitag (16. Juli 2005) mit 1,93 Euro sowie 47 Prozent über dem Kurs von 28. April 2005, dem Tag bevor die Gespräche der Unternehmen bekannt wurden.

Nach der Übernahme will Tele2 Versatel Benelux mit dem eigenen Geschäft in den Niederlanden und Belgien zusammenlegen. In Deutschland will Apax nach der Übernahme von Versatel das Breitbandgeschäft weiter in den bestehenden Regionen ausbauen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

V. Delay 19. Jul 2005

Der Kundschaft von Versatel sollte klar sein, daß sie mit ihren (zumeist) 2...

versatel-kunde 19. Jul 2005

Is doch im Grunde egal wem das Geschäft gehört, Hauptsache es läuft und die kunden sind...

Stefan Wenzel 18. Jul 2005

Versatel Deutschland wird von Tele2 sofort nach der Übernahme an Apax verkauft. Der Name...


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /