Abo
  • Services:

Battlefield 2 - Patch 1.02 verfügbar

Speicherleck des Patch 1.01 behoben

Von Electronic Arts kam nun endlich die korrigierte Version des Battlefield-2-Patches 1.01, den die Entwickler kurz nach der Veröffentlichung zurückzogen. Der neue Patch steht nun unter der Versionsnummer 1.02 zum Download zur Verfügung und soll vom Speicherleck des ersten Patches befreit sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Netzwerk-Shooter Battlefield 2 dürfte aber noch den einen oder anderen Folge-Patch benötigen, da es einige weitere, beim Spiel auffallende Probleme etwa bei der Freund-Feind-Markierung oder mit Spielern zu Unrecht angelasteten Teamkills gibt - Letzteres etwa beim Absturz eines voll bemannten Hubschraubers, bei dem das Ableben der Mitspieler-Charaktere dem Piloten angelastet wird.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

Neben dem 16,3 MByte großen Patch 1.02, der sowohl für Battlefield 1.0 als auch für 1.01 gedacht ist und sich als Version 1.01 Build 2484 meldet, gibt es noch separat je einen "unranked"-Server für Windows (127 MByte) und Linux (131 MByte).

Der Editor und weitere angekündigte Tools lassen noch weiter auf sich warten. Vor Kurzem hatte EA dafür das erste Add-On für Battlefield 2 angekündigt, das unter dem Namen Battlefield 2: Special Forces im Herbst 2005 mit neuen Einheiten, Waffen und Maps aufwarten soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

EISENSACK 23. Aug 2007

sers erst a mal, ich kann mein bf2 nicht deinstalliern noch installiern.... es lässt sich...

Johnny Cache 18. Nov 2006

Zum einen ist seit vorgestern v1.41 aktuell, zum anderen ist die Anzeige der Version...

DaggiWaggiPoh 10. Okt 2005

Hi, hatte das gleiche Problem, mitlerweile kann ich, nachdem ich Patch 1.02 und 1.03...

zero_cool 12. Aug 2005

ICH KANN DEN FUCK-PATCH NET INSTALLIEREN!!!!MCHT MA WAS DAGEGEN!!!

Freeman 28. Jul 2005

Also ich habe mit dem 1.02 patch n großes problem!!! unzwar wenn ich das game anwähle...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /