Abo
  • Services:

Minolta: Einsteiger-DSLR schützt vor Verwackeln

Minolta Dynax 5D
Minolta Dynax 5D
Die Empfindlichkeit kann man von ISO 100, 200, 400, 800, 1600 und 3200 justieren oder dies der Kameraautomatik überlassen. Ein kleiner Blitz ist ebenfalls eingebaut. Er bietet eine Synchronisationszeit von 1/160 Sekunde bei ausgeschaltetem Anti-Shake und 1/125 Sekunde bei eingeschalteter Automatik. Externe Blitzgeräte können natürlich ebenfalls angeschlossen werden.

Stellenmarkt
  1. AIRTEC Pneumatic GmbH, Reutlingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Minolta Dynax 5D
Minolta Dynax 5D
Gespeichert wird auf CompactFlash Karten, wobei die Kamera auch Microdrive- kompatibel ist. Auf SD- und MMC-Speicherkarten kann man mit dem optional erhältlichem CompactFlash-Adapter ebenfalls speichern. Mit dem propritären Lithium-Ionen-Akku NP-400 sollen nach der CIPA-Messmethode 550 Bilder machbar sein. Das Gehäuse misst 130,5 x 92,5 x 66,5 mm und wiegt leer, d.h. ohne Objektiv, Akku und Speichermedium 590 Gramm.

Die Minolta DYNAX 5D soll Anfang September 2005 auf dem deutschen Markt verfügbar sein. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis für die DYNAX 5D mit dem "AF DT Zoomobjektiv 3,5-5,6/18-70 mm D" beträgt 999,- Euro.

 Minolta: Einsteiger-DSLR schützt vor Verwackeln
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,82€
  2. 33,99€
  3. 14,99€

ThomasKr 18. Jul 2005

ja, das wurde aber auch Zeit. Leider habe ich meine 800si samt Objektiven schon vor zwei...

helfer 18. Jul 2005

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=29728&item=7510391707&rd=1 http...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /