Abo
  • Services:

HP: Droht ein Abbau von bis zu 25.000 Stellen?

Wall Street Journal spekuliert über einschneidende Restrukturierung

Nach dem Wechsel an der Spitze von Hewlett-Packard (HP) steht dem Unternehmen nun möglicherweise ein einschneidendes Restrukturierungsprogramm ins Haus. Das Wall Street Journal zitiert Analysten, die über einen Abbau von bis zu 25.000 Stellen spekulieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Wall Street Journal soll das Restrukturierungsprogramm am Dienstag der kommenden Woche vorgestellt werden. Details zu den Plänen konnte die Zeitung aber nicht in Erfahrung bringen. Auch könne sich der Termin der Ankündigung noch verschieben.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. ETAS, Stuttgart

Das Blatt zitiert aber Wall-Street-Analysten, die von einem Stellenabbau zwischen 5.000 und 25.000 Stellen sprechen. Insgesamt beschäftigt HP rund 150.000 Mitarbeiter.

Nachdem Carly Fiorina als HP-Chefin im Februar zurückgetreten war, übernahm Mark Hurd zum 1. April 2005 den Posten als CEO bei HP.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  4. 83,90€

Heiko 19. Jul 2005

Interessant, dass niemand auf deinen Beitrag geantwortet hat. Möglicherweise ist der...

dubblehart 18. Jul 2005

ist ja schon gut^^

c.b. 17. Jul 2005

Bekanntlich versetzt der Mahlzeit... und die Erde ist eine Scheibe. gruss c.b.

The Howler 15. Jul 2005

Nachdem die meisten Vorstände von dem völlig veralteten Begriff "Mitarbeiter" oder...

Stefan Steinecke 15. Jul 2005

Jetzt ist noch klarer, weshalb du gegangen wurdest.


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /