Abo
  • IT-Karriere:

Browster: Freeware mit Seitenvorschau auf Suchergebnisse

Browser-Erweiterung für Internet Explorer und Firefox

Die kostenlose Browser-Erweiterung Browster lädt Webseiten gefundener Suchergebnisse vorab und zeigt die betreffenden Seiten an, sobald man die Maus über das in den Suchergebnissen eingebundene Icon hält. Damit erspart man sich das Anklicken von Suchergebnissen und erhält so zügig die passenden Informationen. Browster ist derzeit für die Browser Internet Explorer sowie Firefox zu haben und unterstützt zahlreiche Suchmaschinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Browster
Browster
Browster blendet in zahlreichen Suchmaschinen ein spezielles Icon zu den gefundenen Suchergebnissen ein, worüber man eine Vorschau auf die betreffenden Webseiten bekommt, sobald man den Mauspfeil über das Browster-Icon hält. Das daraufhin aufspringende Fenster gibt einen Überblick, welche Webseite hinter einem Suchergebnis steckt und schließt sich wieder, sobald der Mauspfeil den Browster-Bereich verlässt.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)

Browster
Browster
Damit wollen die Macher das Surfen im Internet beschleunigen und erleichtern. Für die Vorschau werden die betreffenden Webseiten im Hintergrund geladen, sobald das Suchergebnis verfügbar ist. Daher könnte ein breiter Einsatz dieser Software die Seitenstatistiken von Webseiten-Betreibern verfälschen. Denn die Webseiten werden auch dann geladen, wenn die Seiten gar nicht besucht werden. Der Anbieter hat das Verfahren der Software nach eigenen Angaben zum Patent angemeldet.

Browster
Browster
Browster unterstützt eine Reihe von Suchmaschinen, wie etwa Google, Yahoo, AltaVista oder die MSN-Suche von Microsoft, verträgt sich aber auch mit dem Online-Auktionshaus eBay. Nicht von der Software unterstützte Webseiten können nachträglich aktiviert werden, allerdings ist dies nur im Internet Explorer möglich. Eine entsprechende Option in Firefox fehlt bislang. Im Internet Explorer lassen sich so auch Webseiten gezielt für Browster ausschalten.

Browster
Browster
Ein Browster-Fenster ist mit grundlegenden Navigationselementen versehen und der Anbieter blendet im oberen Bereich des Fensters Werbung ein. Befindet sich der Mauspfeil außerhalb des Browster-Fensters über den Suchergebnissen, kann man durch Drehen des Mausrads zu den einzelnen Suchergebnissen springen, die dann jeweils im Browster-Fenster erscheinen.

Die Windows-Software Browster 1.0 ist für die Browser Internet Explorer 6.x sowie Firefox 1.x kostenlos zum Download zu haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 299,00€
  4. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

matti 22. Aug 2006

Das mit dem Deinstallieren ist gar nicht so schwer: Laß das Suchprogramm (F3) auf der...

Probierer 15. Aug 2006

Merkwürdig, alle regen sich hier übr Browster auf, über irgendwelches Klingeln (?), über...

peter k 05. Jul 2006

Am Anfang fand ich Browster ganz brauchbar, aber mit der Zeit nervten die ständigen...

d43M0n 28. Jul 2005

Ich muss mich entschuldigen - das habe ich erst später bemerkt. Manchmal sind kleine...

El Coffeino 21. Jul 2005

Ich Revidiere... Das Plugin ist noch nicht ausgereift! Hat meinen IE mit nem Buffer...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /