Abo
  • Services:

Battlefield-2-Add-On kommt im Herbst 2005

Neue Einheiten versprochen

Battlefield 2 ist bereits seit Juni 2005 erhältlich, ein funktionierender Patch und die meisten versprochenen Erweiterungen wie etwa der Editor sind allerdings immer noch nicht verfügbar - was Electronic Arts (EA) aber nicht davon abhält, bereits das erste Add-On zu dem erfolgreichen Multiplayer-Shooter anzukündigen. Battlefield 2: Special Forces soll das Hauptprogramm ab Herbst 2005 um zahlreiche neue Einheiten erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Battlefield 2: Special Forces
Battlefield 2: Special Forces
Der Spieler entscheidet sich für eine von sechs verschiedenen Spezialeinheiten: Navy SEALs, Britische SAS, Russische Spetznas, MEC Special Forces, Rebellentruppen oder Aufständische stehen zur Auswahl. Laut EA stehen die "besten Einheiten des heutigen Militärs im Zentrum des Erweiterungspacks" - konkreter äußerte man sich dazu allerdings nicht.

Stellenmarkt
  1. XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  2. ThoughtWorks Deutschland GmbH, Köln

Battlefield 2 Special Forces wird von Digital Illusions Canada entwickelt und soll im Herbst 2005 für den PC erscheinen.

Battlefield 2: Special Forces
Battlefield 2: Special Forces
Derweil kämpfen das für Battlefield 2 verantwortliche schwedische Digital-Illusions-Team und die Spieler noch mit den nervigen Bugs im Netzwerk-Shooter: Nachdem der Patch 1.01 nach einer langen "Qualitätssicherung" freigegeben wurde, hat EA den Patch wegen eines Memory-Leaks offiziell zurückgezogen und empfiehlt eine Neuinstallation des Spiels. Dabei gab es auch noch so einige andere Probleme mit dem Patch.

Battlefield 2: Special Forces
Battlefield 2: Special Forces
Die meisten offiziellen Server sind bereits auf die alte Version zurückgepatcht worden und somit nicht mehr sichtbar. Problematisch ist an der Urversion jedoch, dass der Server-Browser zuweilen nicht reagiert und auch die Filter nicht funktionieren. Mittlerweile befindet sich ein Hotfix für den Patch immerhin in der Testphase und soll demnächst erscheinen.

Bisher nicht behoben wurden Probleme, die den Spielverlauf beeinflussen. So funktioniert die Freund-Feind-Erkennung öfter mal nicht wie erwartet und die Definition von Teamkills nimmt gelegentlich fast komische Züge an, wie ein Golem.de-Forumsteilnehmer berichtet. [Von Thorsten Wiesner und Andreas Sebayang]



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 23,99€
  2. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)
  3. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  4. (-80%) 1,99€

wolfram 01. Okt 2005

tja in meinen augen ist das spiel voll geil und ich wachte nur auf das addon damit ich es...

JF 20. Jul 2005

Vieleicht weil auf Konsolen nicht 100derte verschiedene Anwendungen in 1000senden...

muffi 19. Jul 2005

eine Anleitung zum installieren von Patch 1.01 gibt es hier: www.sawaworld.de

keks 19. Jul 2005

hast du auch noch was anderes zu tun als hier dünnschiss zu schreiben ? man troll. scher...

keks 19. Jul 2005

so sehe ich das auch. vor allem wenn man im singleplayer dazu verbannt ist diese kleinen...


Folgen Sie uns
       


Acer Spin 13 - Fazit

Das Spin 13 von Acer ist ein hochwertig verarbeitetes, gut ausgestattetes Chromebook. Nach dem Test fragen wir uns aber, ob wir wirklich mindestens 900 Euro für ein Notebook mit Chrome OS ausgeben wollen.

Acer Spin 13 - Fazit Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    •  /