Abo
  • Services:

Zweite Alpha-Version von Thunderbird 1.1 im Anmarsch

Release Candidate von Thunderbird 1.1 Alpha 2 zum Download

In Kürze wird die zweite Alpha-Version des E-Mail-Clients Thunderbird 1.1 erwartet, womit sich der geplante Erscheinungstermin der neuen Thunderbird-Version deutlich nach hinten verschiebt. Die Entwickler haben einen Release Candidate von Thunderbird 1.1 Alpha 2 bereitgestellt, der von interessierten Testern ausprobiert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Thunderbird 1.1 Alpha 1
Thunderbird 1.1 Alpha 1
Ohne einen Termin zu nennen, geben die Thunderbird-Entwickler an, dass die Alpha 2 von Thunderbird 1.1 in Kürze erscheinen wird - vorausgesetzt, der aktuelle Release Candidate enthält keine gravierenden Programmfehler mehr. Da derzeit keine aktuelle Thunderbird-Roadmap vorliegt, kann über das weitere Vorgehen nur spekuliert werden. Die bisherige Planung sah vor, dass die Final-Version von Thunderbird 1.1 bereits im Juni 2005 fertig sein sollte. Wann man die Final erwarten kann, ist derzeit ungewiss. Fest steht lediglich, dass bis zum Erscheinen der Final noch eine Beta-Version von Thunderbird 1.1 geplant ist, die sich dann auch im Unterschied zu den Alpha-Versionen an Endkunden richtet.

Stellenmarkt
  1. SD Worx GmbH, Dreieich
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Thunderbird 1.1 Alpha 1
Thunderbird 1.1 Alpha 1
Thunderbird 1.1 erhielt einen Mechanismus, um Phishing-URLs automatisch zu erkennen und Nutzer vor dem Aufruf entsprechender Seiten zu warnen. Dazu stellt der E-Mail-Client alle URLs unter Phishing-Verdacht, die als Hostnamen eine IP-Adresse verwenden oder bei denen sich der Hostname von Linktext und URL unterscheidet.

Thunderbird 1.1 Alpha 1
Thunderbird 1.1 Alpha 1
Zudem bringt Thunderbird 1.1 eine überarbeitete Rechtschreibkorrektur, die Tippfehler bereits bei der Eingabe erkennt. Darüber hinaus wurden die RSS-Funktionen und der Einstellungsdialog überarbeitet sowie verschiedene Verbesserungen bei der E-Mail-Bearbeitung vorgenommen.

Der Release Candidate der Alpha 2 von Thunderbird 1.1 richtet sich vornehmlich an Entwickler und ist weder für Endkunden gedacht noch sollte die Version im Produktiveinsatz verwendet werden. Der aktuelle Release Candidate der Alpha 2 von Thunderbird 1.1 steht in Versionen für Windows, Linux und MacOS X in englischer Sprache kostenlos zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

megaimmi2005 15. Jul 2005

Naja, da bei longhorn schon seit XP von irgendwelche alpha und pre-releases, planungen...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /