Abo
  • Services:

IBM kündigt CMOS-Sensoren mit verbesserter Bildqualität an

Qualität soll an CCD-Technik heranreichen

IBM bietet ab sofort CMOS-Bildsensoren an, die beispielsweise in Digitalkameras oder Kamera-Handys zum Einsatz kommen. Das Angebot verbindet IBMs Technologie für Kupfer-Fertigungsprozesse mit Know-how, das von Kodak lizenziert wurde. Das Angebot baut auf einer Zusammenarbeit von IBM und Kodak auf, die im September 2004 angekündigt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Kodak hat diese Woche neue 3- und 5-Megapixel-CMOS-Bildsensoren vorgestellt, die IBM in seiner Halbleiterfabrik in Burlington für Kodak herstellt.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Derzeit ist in manchen Bereichen ein Wechsel von Charged Coupled Devices (CCDs) zu CMOS-basierten Sensoren zu beobachten. Die CMOS-Technologie hat vor allem Vorteile durch ihren niedrigeren Stromverbrauch und niedrigere Produktionskosten, was den Einsatz vor allem in Geräten, bei denen man eine besonders lange Akkulaufzeit erwartet, begünstigte.

Jedoch waren CCDs bis vor einiger Zeit mit dem unbestreitbaren Vorteil einer besseren Bildqualität ausgestattet. IBM verspricht jedoch, dass sich seine neuen CMOS-basierten Bildsensoren der Größe und Leistung der CCD-Pixel annähern sollen. IBM bietet CMOS-Prozessoren auf Basis der 0,18-Mikron-Kupfertechnologie an. Die Kupferschicht ist mit 2,5 Mikron deutlich dünner (IBM gibt 30 Prozent an) gegenüber herkömmlichen Aluminium-Lösungen. Dies soll besonders der Rauschunempfindlichkeit und der besseren Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen zugute kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 83,90€
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Jan Reumann 22. Jul 2005

Bemerkenswert ist, was aus dieser Meldung auch herauszulesen ist: Dass die neue CMOS...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /