Abo
  • Services:

Vodafone hat eine halbe Million UMTS-Kunden in Deutschland

410.000 UMTS-Handys und 120.000 Notebook-Karten

Vodafone Deutschland hat nach eigenen Angaben mehr als eine halbe Million UMTS-Kunden in Deutschland. Dabei sei der neue Dienst MobileTV mit seinen 15 Kanälen die attraktivste Anwendung. Auch die Dienste MobileMusic und Videotelefonie würden häufig genutzt, so der Mobilfunkanbieter.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Startschuss für das Massengeschäft mit UMTS-Handys liegt erst gut ein halbes Jahr zurück. Mittlerweile nutzen 410.000 Kunden eines der neuen Handys und rund 120.000 Kunden surfen per UMTS mit dem Notebook im Internet.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. connect IT-Solutions GmbH, Darmstadt

Der beliebteste Dienst bei den UMTS-Handy-Kunden ist laut Vodafone MobileTV. Rund 100.000 UMTS-Nutzer schauten im Juni Fernsehen auf dem Handy und erreichten so insgesamt 1,8 Millionen Handy-Fernsehminuten allein in diesem Monat. Auch MobileMusic komme gut an, monatlich werden derzeit mehr als 100.000 Musikstücke heruntergeladen. Allerdings wartet Vodafone hier mit zum Teil kostenlosen Sonderaktionen auf.

Das UMTS-Netz von Vodafone ist inzwischen in rund 1.200 Städten und Gemeinden in Deutschland verfügbar, was rund 60 Prozent der Bevölkerung entspricht. Ende März 2006 sollen 70 Prozent der Bevölkerung mit UMTS von Vodafone versorgt werden. Zudem ist für 2006 mit HSDPA die nächste Ausbaustufe von UMTS geplant. Mit HSDPA sind Downstream-Geschwindigkeiten von bis zu 2 MBit/s möglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. bei Caseking kaufen
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand

overdozed2000 19. Jul 2005

Ich finde das Vorgehen von Vodafone gut, während andere Anbieter es als Innovation...

BillBo 15. Jul 2005

Wenn ich grad richtig gerechnet habe, guckt man also 18 min pro Monat im Durchschnitt...

LOAD "$",8 14. Jul 2005

Das bedeutet also, ich kann mich mit meinem Produkt X in die Stadt stellen, es jedem...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SteamVR Tracking 2.0 36 m² Spielfläche kosten 1.400 Euro
  2. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  3. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /