Abo
  • Services:

Vodafone hat eine halbe Million UMTS-Kunden in Deutschland

410.000 UMTS-Handys und 120.000 Notebook-Karten

Vodafone Deutschland hat nach eigenen Angaben mehr als eine halbe Million UMTS-Kunden in Deutschland. Dabei sei der neue Dienst MobileTV mit seinen 15 Kanälen die attraktivste Anwendung. Auch die Dienste MobileMusic und Videotelefonie würden häufig genutzt, so der Mobilfunkanbieter.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Startschuss für das Massengeschäft mit UMTS-Handys liegt erst gut ein halbes Jahr zurück. Mittlerweile nutzen 410.000 Kunden eines der neuen Handys und rund 120.000 Kunden surfen per UMTS mit dem Notebook im Internet.

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth, Lohr am Main
  2. Madsack Market Solutions GmbH, Hannover

Der beliebteste Dienst bei den UMTS-Handy-Kunden ist laut Vodafone MobileTV. Rund 100.000 UMTS-Nutzer schauten im Juni Fernsehen auf dem Handy und erreichten so insgesamt 1,8 Millionen Handy-Fernsehminuten allein in diesem Monat. Auch MobileMusic komme gut an, monatlich werden derzeit mehr als 100.000 Musikstücke heruntergeladen. Allerdings wartet Vodafone hier mit zum Teil kostenlosen Sonderaktionen auf.

Das UMTS-Netz von Vodafone ist inzwischen in rund 1.200 Städten und Gemeinden in Deutschland verfügbar, was rund 60 Prozent der Bevölkerung entspricht. Ende März 2006 sollen 70 Prozent der Bevölkerung mit UMTS von Vodafone versorgt werden. Zudem ist für 2006 mit HSDPA die nächste Ausbaustufe von UMTS geplant. Mit HSDPA sind Downstream-Geschwindigkeiten von bis zu 2 MBit/s möglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,99€
  2. (u. a. 50 Zoll LED-TV 369,99€)
  3. 59,49€
  4. (u. a. 25% auf Reiskocher, 45% auf Produkte von Leifheit und Soehnle)

overdozed2000 19. Jul 2005

Ich finde das Vorgehen von Vodafone gut, während andere Anbieter es als Innovation...

BillBo 15. Jul 2005

Wenn ich grad richtig gerechnet habe, guckt man also 18 min pro Monat im Durchschnitt...

LOAD "$",8 14. Jul 2005

Das bedeutet also, ich kann mich mit meinem Produkt X in die Stadt stellen, es jedem...


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
    Einfuhrsteuern
    Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

    Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

      •  /