Abo
  • Services:

Gecko kommt auf den Server

Software wandelt HTML und Bilder oder PDFs

Dynalivery hat eine Server-Variante von Mozillas HTML-Rendering-Engine Gecko vorgestellt. Diese kommt ohne GUI aus und wandelt HTML in JPEG-, SVG-, PDF- oder AFP-Dateien um.

Artikel veröffentlicht am ,

Gedacht ist die Software zur Aufbereitung von Daten für den Druck, was es Entwicklern von Web-Applikationen ermöglichen soll, Daten durchgehend in HTML bzw. XHTML zu verwenden. Diese werden zum Druck dann in PostScript konvertiert, woraus der Saffron Document Server wiederum JPEG-, SVG-, PDF- oder AFP-Dateien generieren kann.

Stellenmarkt
  1. TechniaTranscat GmbH, Karlsruhe oder Dortmund
  2. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho

Die Ausgabe der Software soll der Druckvorschau von Mozilla-Produkten wie Firefox dabei möglichst nahe kommen, wobei die Inhalte direkt auf entfernten Druckern ausgegeben werden können.

Eine Demonstration dessen, was die Software leistet, bietet Dynalivery unter gecko.dynalivery.com an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. und Far Cry 5 gratis erhalten
  3. jetzt bei Apple.de bestellbar

Gerard 14. Jul 2005

Ich brauche sowas, hatte eine Webapplication wo ich am ende noch den Kunden ermöglichen...

Tropper 14. Jul 2005

Um ehrlich zu sein dachte ich auch das die Links übernommen werden und war etwas...

pusteblume 14. Jul 2005

Dabei würdest du erst ein riesiges JPG machen und das dann in ein pdf stopfen.. besser...

Talentprobe 14. Jul 2005

"This demo runs on a dual 3.2 GHz Intel Xeon running Windows 2000 Server" oO Oder auch...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /